Ghuraba Gedicht

Veröffentlicht: 6. November 2014 in Uncategorized

Ghuraba Gedicht und Shaykh Abu´l Qasim al Qushayri ash Shafi´i Rahmatullah alayh

Der edle Shaykh Abu´l Qasim Al-Qushayri Rahmatullah alayh dichtete sehr gewaltige Worte, deren Tinte wie Worte wie gewaltige Schwerthiebe gegen die heute herrschenden Eliten wirken, in seinem berühmten „Ghurabah Gedicht“ in seiner Risalah al Qushayriyya :
Das Teuflische ist überall verbreitet und hat sich etabliert
Und das Gute wird als teuflisch behandelt in diesen schwierigen Zeiten;
Die Leute des Wissens(Ahl as Sunnah Gelehrten und Shujookh)werden behandelt in zurückgezogener Niedrigkeit(nicht als Rechtleitung und Wegweiser dessen gemäß dem edlen Buch Allahs und der edlen Sunnah)
Und die Ignoranten haben die wichtigsten Positionen besetzt,
Sie haben sich abgewendet von der Rechtschaffenheit, welche sie für sich beanspruchen,
Sie haben keine Beziehung zu der glorreichen Vergangenheit
Deswegen, spreche ich zu den Rechtschaffenen und den Gottesfürchtigen
Und jene, welche auf ihre Religion(Islam)achtgeben, wie sie von Traurigkeit erfüllt sind:
So zieht Euch nicht von Euren Stationen zurück , weil die Zeit gekommen ist
Und die Zeit , in der Ihr ist die Zeit der Fremden“

Der berühmte(mashhur)“Ghurabah Hadith“ ist überliefert bei in Majma al-Zawa´id von Nūruddīn Ibn Hajar al-Haythami, 7/278, welcher lautet, dass der Gesandte Allahs SallAllahu alayhi wa Sallam sagte :Der Islam ist fremd gekommen und wird wieder als Fremder wiederkommen, Sahih Muslim

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s