Veröffentlicht: 2. Dezember 2013 in Uncategorized

Die gerechtfertigte Ablehnung und Zurückweisung gegenüber der Wahhabiyya
Übersetzt aus dem Englischen von Talib al Habib al Muwahhid
http://www.talmeez.wordpress.com

As Salamu alaykum Wa Rahmatullah wa Barakatuhu,

Sayyidina Abdullah Ibn `Umar Radi Allahu Anhuma sagte über jene, die Verse , welche über die Nichtgläubigen offenbart wurde und jene auf die Muslime beziehen: “Sie sind die schlimmsten der Geschöpfe Allahs und jene Leute einige Verse ( des Qu´rans), welche über die Kuffar offenbart wurden und interpretieren sie (so dermassen falsch), indem sie jene den Gläubigen (arab, muminin) zuschreiben.“, überliefert in Sahih al Bukhari, 9/50,

Vorwort : Meine Absicht ist jene Abgeirrte zur Einhaltung des Buch Allahs, der Sunnah, des Konsens (arab. ijmaa) und der Analogieschluss(arab. qiyaas) unter dem Banner des Tawheeds der Ahl as Sunnah wa´l Jama´ah, vertreten durch die hanafitische, malikitische, shafi´itische und hanbalitische Rechtsschule der Sunnah und den beiden theologischen Schulen von Imam Abu´l Hasan al Asha´ri Rahmatullah ta´ala alayh und Imam Abu Mansur al Maturidi Rahmatullah ta´ala alayh und die 12 Tariqats zurückzurufen . Möge Allahu ta´ala uns rechtleiten, uns vergeben, uns als Muslime leben und als Muslime sterben lassen mit der absoluter Übereinstimmung mit Seinem Buch und der Sunnah. Amin wa´l Fatihah.

Shaykh Hasan al Basri Rahmatullah ta´ala alayh sagte :“Wenn ein junger Mann gottesfürchtig ist, erkennen wir ihn nicht an seiner Rede, wir erkennen ihn an seinen Taten. Dies ist nützliches Wissen.“
Einige sehr gewaltigen Aussagen heute lebenden, berühmten, allgemeinen anerkannten und hanbalitischen Rechtsgelehrten, welche nicht von der Manhaj as Salafiyyoon Richtung beeinflusst sind über ihre Ablehnung der Manhaj as Salafiyyoon:
1. Der Wahrhaftige und der Edle unter den Verteidigern der hanbalitischen Rechtsschule sowie der Athariyya innerhalb der Ahl as Sunnah wa´l Jama´ah Shaykh Abdullah Sufan al Qaddumi al Hanbali Rahmatullah ta´ala alayh sagte gegen die Sektenlehren der Manhaj as Salafiyyon Anhänger um Muhammad AbdulWahhab folgendes : „Der beste Weg (und Methode) ist schändliche Dinge(wie sie Ibn Taymiyyah und Ibn Qayyim al Jawziyyah behauptet haben) zurückzuweisen, welche der hanbalitischen Rechtsschule zugeschrieben werden“, überliefert in „Divine Texts“, Seite 44,
2. Shaykh Musa Furber al Hanbali Rahmatullah alayh sagte sinngemäß über die Manhaj as Salafiyyoon Anhänger, wobei er auf Albani und Madhkali anspielte: „Die Bücher( über Aqida, Kalam und Fiqh) unterrichten sich nicht von selbst“,
3. Shaykh Abu Ibrahim al Hanbali Rahmatullah ta´ala alayh:“Die Leute der Neuerungen und der ketzerischen Leidenschaften sind jene, welche sich als Multaqa Ahlul Hadeeth bezeichnen und keiner hat die edlen Eigenschaften der Muhaddithoon(Hadithexperten), denn sie waren sich in der Angelegenheit „Die islamische Rechtswissenschaft steht über den Ahadith“ einig, was die Multaqa Ahlul Hadith ablehnen“,
4. Shaykh at Taj al Hanabila Abu Jafar al Hanbali Rahmatullah ta´ala alayh sagte über die Frage bezüglich Shaykh Abdullah al Ansari al Hanbali Rahmatullah ta´ala alayh und der Asha´irah folgendes:“Er (Shaykh Abdullah al Ansari al Hanbali Rahmatullah ta´ala alayh) war definitiv einer der massivsten Kritiker der Asha´irah, aber als er gefragt wurde, ob er eine andere Glaubenslehre als die Asha´irah vertrete , so sagte er:“Nein. Ich lehne nur ihren Ta´wil ( Interpretation) ab, selbst Abu Abdullah(Imam Ahmad Ibn Hanbal ra) war wegen der übermäßigen Beschäftigung mit dem Kalam erbost über jene Leute, weil es ihnen an Taqwa bezüglich der Göttlichen Texte fehlte“
5. Shaykh Abu Ibrahim al Hanbali Rahmatullah ta´ala sagte: „Was Ibn Taymiyyah und Ibn Qayyim al Jawziyyah angeht, was sie über die Ash´airah und die Maturidiyya sowie über den Taqleed gesagt haben, so sind die Aussagen von as Subki , Haythami und Mullah Ali al Qari Rahmatullah ta´ala alayhuma wa´l ajma´in ausreichend( in ihrer gerechtfertigten und beweiskräftigen Kritik gegen jene), denn jene stimmen überein mit den hanbalitischen Großgelehrten Al Uqayli Rahmatullah alayhi und Ibn al Jawzi Rahmatullah ta´ala alayh, welche den Vermenschlicher der Göttlichen Attribute (al mujassimah) das Handwerk legten.“
Dieses eindeutige und gut tradierte Zeitzeugnis gegen die Wahhabiyya ist eine Klarstellung und drastische Ablehnung gegen einige unglaublich Anzahl von Manhaj as Salafiyyoon Shujookh Fatawas in Umlauf gebracht werden, um den falschen und irreführenden Eindruck, dass angeblich die Wahhabiyya –Salafiyyoon –Islahiyyoon nur rein eine „Kalam-Taqleed -Wahhabiyya-Sufiyya- Problematik“ wäre und die zahlreich wiederum in Umlauf gebrachten Manhaj as Salafiyyoon Fatawas, welche “Ibn Taymiyyaah-Ibn Qayyim al Jawziyyaah –Muhammaad Abdul Wahhaab-Albanee-Ibn Manee-Madhkalee heilig sprechen“ .Auch diese irreführende Behauptungen seitens einiger Muslime, welche anmerken, dass der „Wahhabismus sich erledigt hat“ wird exakt mit dieser Übersetzung widerlegt, denn jene ignorieren unwiderlegbaren Fakt, dass zahlreiche „übersetzte Salafiyyoon Publikationen über Sayyid Qutb, Mawdudi, Yusuf Estes, Feizi, Bin Baaz, Bazmool, Uthaymin, Albanee, Afghanee, Abdullah Azzaam, Shaykh Abdulrazzaq Afifi, Scheikh Dr. Ahmad al-Ghamdi, Shaykh Dr. Umar al-Ashqar, Muhammaad Abduh, Madhkalee und Abaadee“ im Umlauf sind, somit ist „das Wahhabismus Problem nicht erledigt“.Die wahren Shujookh , die angesehensten Autoritäten und deren wahren Anhänger der Ahl as Sunnah wa´l Jama´ah waren und sind gegenüber der Manhaj as Salafiyyoon niemals wohlgesonnen, keiner soll auch glauben, dass die sektiererhafte Glaubenslehre der Salafiyyoon in irgendeiner Art und Weise mit der islamischen Glaubenslehre der Ahl as Sunnah wa´l Jama´ah vereinbar wäre, irrt sich gewaltig und niemals mit einem einzigen deren Salafiyyoon- Vertreter vereinbar sein kann. Diejenigen, welche immer noch behaupten, dass die Wahhabiyya sich auf dem Rechten Weg befinden sollte , hier einige Publikationen, welche verdeutlichen, dass sie das Gegenteil vertreten, von dem, was sie öffentlich behaupten:
1. Ibn Taymiyyah sagte ,dass Allah einen Körper hat, nachzulesen in „Bayan Talbis al-Jahamia“, Volume 1 Seite 101:“Es gibt nichts in dem Buch, Sunnah, auch nicht in den Aussagen der Salaf, oder Imame der Nation dass Er (Allah) kein Körper ist und dass seine Eigenschaften keine Körper sind.“
2. Das Hetzen der Rezitatoren der Qasida al Burdah, die ungerechtfertigte Behauptung des Takfirs und absichtliche Fehlinterpretieren der Qasida al Burdah, Fatawa al-Shaykh Ibn Baaz, 6/370-371, al-‘Aqeedah al-Salafiyyah fi Maseeratiha al-Tareekhiyyah, Shaykh ‘Abd al-Rahmaan al-Maghraawi, 5 , 139-154, Tafseer al-‘Azeez al-Hameed fi Sharh Kitaab al-Tawheed, 1/187-189, Rasaa’il wa Fataawa al-Shaykh ‘Abd al-Rahmaan ibn Hasan ibn Muhammad ‘Abd al-Wahhaab, 1/82, Tafseer Soorat al-Faatihah, Shaykh Muhammad ibn ‘Abd al-Wahhaab, 5/13,
3. Ibn Taymiyyah bezeichnete die Maturidiyya als „Philosophen(ahlul kalam), welche behaupten zur Ahl as Sunnah zu gehören“, in Majmaa al-Fataawa al Kubrah , 1/348,ähnliches findet man dort auch über die Ash´airah,
4. Ibn Taymiyyah hetzte wiederum im Buch „al-Radd `ala al-Mantiqiyyin („Gegen die Rationalisten“) gegen die Anwendung der Logik gegen die Ahl as Sunnah Gelehrten,
5. Ibn Taymiyyah lehnte es ab, dass die Muslime die Logik studieren sollten in Ighathat al-Lahfan von Ibn Qayyim al Jawziyyah, 2 / 260:“Die letzte Person die dagegen schrieb, war (Shaykh al-Islam) Ibn Taymiyyah, er schrieb zwei Bücher, ein größeres und ein kleines (worin) widerlegt und abgelehnt wird.”
6. In“ Sharh al-Aqida al-Safarinia, von Ibn Uthaymeen, 4 / 121:“Die Gelehrten schrieben gegen die Logik (Mantaq) und warnten uns davor, von jene die gegen Logik schrieb, ist (Shaykh al Islam, sic) ibn Taymiyyah möge Allahs Gnade auf ihm sein“
7. Manhaj as Salafiyyon Shaykh Albani erklärte Imam al Bukhari Rahmatullah ta´ala alayh zum Ungläubigen(arab. Kafir)erklärt, da es allgemein bekannt ist , dass der edle Muhaddith Al Bukhari der shafi´itischen Rechtsschule folgte(arab. taqleed) und ein Anhänger der Asha´irah war , welchen Albani als ‚Mubtadi‘ (Neuerungsträger , naudhu billahi) bezeichnet, weil Imam al Bukhari Rahmatullah ta´ala alayh den im Qu´ranvers(Al-Qasas – 88) erwähnte Begrifflichkeit ‚Wajhu‘ als ‚Macht(mulk)“ in dem ‚Kitab al Tafsir‘ in Sahih al Bukhari. Albani schrieb über diesen Tafsir : „Kein wahrer Gläubige würde solche Sachen sagen(womit er ihn direkt zum Ungläubigen erklärt!) “ und „Wir (hier ist nicht die Mehrheit der Ahl as Sunnah wa´l Jama´ah gemeint , sondern die Meinung Albanis)sagen , dass al Bukhari unschuldig bezüglich dessen ist (denn der logische Umkehrschluss dessen bedeutet, dass er ihm Neuerung vorwirft durch die beiden Aussagen)“, Einführung Albanis zu al-San’ani’s Raf al-Astar , Seite 24-25,
8. Ibn Taymiyyah glaubte dass Chemie verboten ist, so sagte er in Majmu’a al-Fatawa, 29/368:“All das ist bezüglich des islamischen Rechts Verboten”
9. Ibn Taymiyyah sagte eindeutig :“Jabar ibn Hayyan, der Autor der renommierten Bücher in Chemie ist unbekannt und ist nicht unter den Gelehrten erwähnt worden, weder noch bei den Leuten der Religion,“Majmu’a al-Fatawa, 29 / 374,
10. „Yes, i am a Wahhabi“ von dem Manhaj as Salafiyyoon Shaykh Abu Basir at Tartusi, indem er komplett alles rechtfertigt was al Shawkani, Ibn Taymiyyah, Ibn Qayyim al Jawziyya,Manhaj as Salafiyyoon Shaykh Muhammad Abdulwahab, Manhaj as Salafiyyoon Shaykh Muhammad Ibn Maqidisi as Salafi, Shaykh Bin Baaz, Uthaymeen, al Madhkali, Albani, Ibn Mani, usw. behauptet haben und auch wenn es dem edlen Buch Allahs, der Sunnah und den Salaf as Saliheen widerspricht,
11. Der Manhaj as Salafiyyoon Shaykh Albani erklärte eindeutig und in mehreren Publikationen Imam al Azam Abu Hanifah zum Ungläubigen (arab. Kafir) und verglich die hanafitische Rechtslehre(arab. Hanafi Fiqh) mit dem Evangelium , nachzulesen im Kommentar der dritten Ausgabe des “al-Mundhiri’s Mukhtasar Sahih Muslim“, Beirut: al-Maktab al-Islami, 1977,Seite 548 und auch nachzulesen Albani’s Notizen im Nu`man al-Alusi’s „al-Ayat al-Bayyinat“, Seite 80 und sein“ Silsila Da`ifa“ – #203,im absoluten Widerspruch zur Meinung von Ibn Taymiyyah über Imam Abu Hanifah Radi Allahu anhuma,
12. „Debate: The Sword versus Pen“ von Manhaj as Salafiyyoon Shaykh Abu Jandal az Azdi, jene angebliche “Debatte” ist keine real statt gefundene Debatte zwischen einem autorisierten Rechtsgelehrten der Leute der Sunnah und einem Manhaj as Salafiyyoon Shaykh, sondern dies ist ein Pamphlet gegen die klassische Gelehrsamkeit der Gelehrten der Leute der Sunnah und benutzt Begrifflichkeiten, welche den angeblichen Eindruck erwecken sollen, dass die klassisch geschulten Gelehrten den Jihad nicht mehr ausüben würden und dabei zahlreiche Qu´ranverse und Ahadith falsch interpretieren,
13. In der Fatwa: 242/221/N=1434 des Darul Ifta,Darul Uloom Deoband heisst es eindeutig: „Nasiruddin Albani war ein Extremist, ekelhafter Nichbefolgender einer der vier Rechtsschulen (Ghair Muqallid)sowie minderbemittelt unter den Hanafis, er befindet sich ausserhalb der Ahl as Sunnah wa´l Jama´ah abegirrte Person, während ( der gleichen Richtung angehörende Manhaj as Salafiyyoon) Shaykh Ibn Baaz ist ein authentischer and zuverlässiger Gelehrter“,
14. Der Manhaj as Salafiyyoon Shaykh `AbdalAziz bin `Abdullaah Bin Baaz sagte über Albani : “Ich habe unter dem Himmel keinen Belehrteren in unserer heutigen Zeit gesehen als der Großgelehrte( arab `Allaamah ) Muhammad Nasirud-Deen al-Albani(sic!).”, als er gefragt wurde, wer der heute lebende Wiederbeleber(arab. Mujaddid)unserer Zeit wäre so erwiderte er :“Shaykh Muhammad Nasir ad-Deen al-Albani ist der Mujaddid unserer Zeit meiner (Salafiyyoon Sekten) Meinung nach(astaghfirullah) …”
15. „Islamic Ruling on the Permissbility of Self Sacrificed Operation(Islamische Regelung der Zulässigkeit der Selbstopferungs-Operationen) ” von dem Manhaj as Salafiyyoon Shaykh Yusuf Ibn Salih al Uqyari und die weiterführende „Lektüre“ , betitelt als „The Ruling of Killing ones Self“ von dem Manhaj as Salafiyyoon Shaykh Abul Aziz al Jarbu , welches eindeutig nach dem Prinzip und der Manhaj der Kharidischiten vorgeht und welches allen islamischen Rechtsquellen und Rechtsmethoden der Ahl as Sunnah sowohl allen Qur´anversen, isnaduhu sahih – isnaduhu hasan Ahadith, dem Konsens der Ummah(ijmaa), der überwiegenden Mehrheit der Ahl as Sunnah Gelehrten(Jumhoor al Ulamaa), den klassischen Maghazi und Tabaqat Meisterwerken sowie allen klassischen Rechtsbücher der 4 Rechtsschulen der Sunnah widerspricht und zum Thema „Selbstmordattentate“ empfehle ich das Meisterwerk „Das Verbot der Angriffe auf Zivilisten“ von Shaykh Muhammad al Akiti ash Shafi´i Rahmatullah ta´ala alayh,
16. Ihsan Ilahi Zahir al Deobandi schrieb das sektiererhafte Buch “al-Barelwiyya “, welche im saudi-arabischen Buchverlag „Matba`at al-Rashid“,indem alle Sufi Praktiken und die Liebe zum Gesandten Allahs SallAllahu alayhi wa Sallam sowie AbdalMustafa von Shaykhul Islam Raza Khan Barelwi Rahmatullah ta´ala alayh verächtlich gemacht wird,
17. „Essay : Regarding on the Basic Rule on the Blood, the Wealth and the Honor of the Disbelievers(zu deutsch :Essay bezüglich der grundlegenden Regelung des Blutes , des Reichtums und der Ehre der Ungläubigen) ”, erschienen bei der salafistischen Jihadismus –Denkfabrik” Tibyan Publications”, welches in seiner salafitischen Denkstruktur versucht zu belegen trotz gegenteiliger historischer Tatsachen, dass die Wahhabiyya keinen Krieg gegen die sunnitischen Muslimen geführt hätte, welches auch im Widerspruch gegen den Konsens der Ummah und die überwiegenden Mehrheit der sunnitischen Gelehrten es für erlaubt erklärt die Leichen, den Reichtum und die Totenruhe eines Ungläubigen zu schänden und deren Reichtum an sich zu reißen,
18. „When the Hijrah becomes Obligatory“ von dem Manhaj as Salafiyyoon Shaykh Abdulaziz al Jarbu, welches komplett im „Copy and Paste“ –Verfahren von Shaykh Uthman dan Fodio Rahmatullah ta´ala alayh übernommen wurde aus dem Meisterwerk “al Taysur“und zwar Wort für Wort,ohne darauf einzugehen, dass jene Worte nicht von al Jarbu stammen,

wa alaykum Salamu wa Rahmatullah wa Barakatuhu,

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s