Archiv für August, 2013

27 Weisheiten über den Ramadan

Veröffentlicht: 31. August 2013 in Uncategorized

27 sehr essenzielle Weisheiten über den Monat Ramadan
zusammengestellt und überarbeitet von Talib al Muwahhid
für http://www.talmeez.wordpress.com

As Salamu alaykum wa Rahmatullah wa Barakatuhu,
Bald kommt der segensreichste Monat des gesamten Jahres, besser bekannt Monat Ramadan, zu uns , um uns zu besuchen und bei uns zu verweilen. Laden wir ihn ein als gute Gastgeber und ehrenvolle Freunde des Ramadans sein. Dieser Monat ist voller Segen, so voller Schönheiten, so voller unglaublicher Wunder, so wunderbarer Zeichen Allahs und Kostbarkeiten des islamischen Glaubens und deren Lebenspraxis, dass selbst einer der hartgesottensten Freaks einmal sagte „ O Bruder, glaub mir, ich habe in meinem Leben alles entbehren müssen, nur um dem Islam anzunehmen zu können und zu dienen. O Bruder, ich habe nur eines im Leben: Islam! Ich habe früher gesoffen, gekifft, herumgehurt und Leute betrogen. O Bruder, als ich den Islam annahm, so verwandelte Allahu ta´ala mein Innerstes, damit all das, dass was ich vorher suchte, wurde mit der Annahme des Islam und damit die innere Zufriedenheit erreichte und das Wundervollste nach dem Ibadat ist wahrlich das Fasten im Ramadan. O Bruder, wenn Du wüßtest, was dieser Gast(gemeint ist der Monat Ramadan) mitbringt und für Dich bereit hält, Du würdest niemals aufhören wollen zu fasten, aber der Gesandte Allahs SallAllahu alayhi wa Sallam zog deswegen einen Riegel der Mäßigung ein, weil er die menschliche Wesensart kannte und machte das Fastenbrechen zu einem Genuss im religiösen wie im spirituellen Sinne. Möge Allahu ta´ala uns den gesegneten Ramadan erleben lassen und uns vergeben.Amin al Fatihah wa´l Salawat“

1. Es ist das Geschenk von Allahu ta´ala an die Menschheit, wie die vorangegangenen Anhänger des wahren Monotheismus zuvor gefastet haben,
2. Der Monat Ramadan ist der Verzicht in Zeiten des Überflusses und des Materialismus auf Essen und Trinken,
3. Es ist der Monat der Öffnung der Tore des Paradieses und das Schliessen der Höllentore,
4. Es ist der Monat der allumfassenden Barmherzigkeit,
5. Es ist der Monat der Erleuchtung der Seelen und deren Rechtleitung,
6. Es ist der Monat der islamischen Religion und deren Wiederbelebung dessen,
7. Es ist der Monat der Wiedererhaltung der Essenz der Dienerschaft,
8. Es ist der Monat des Buch Allahs und der Sunnah,
9. Es ist der Monat der Läuterung des Egos und die Verbesserung der moralischen Eigenschaften,
10. Es ist der Monat der Wiederbelebung der islamischen Selbstachtung und Würde,
11. Es ist der Monat des Festmahl der intellektuellen und spirituellen Gotteserkenntnis,
12. Es ist der Monat der Anstrengung auf dem Wege Allahs,
13. Es ist der Monat der inneren Erneuerung und der inneren Klausur,
14. Es ist der Monat der Gelehrten und der Freunde Allahs,
15. Es ist der Monat der wahren Anhänger der Wege Allahs und ihrer Gesellschaft,
16. Es ist der Monat der Wohltätigkeit und des Mitleids gegenüber den Waisen, den Witwen, den sozial Schwachen, den Unterdrückten und den Entbehrenden,
17. Es ist der Monat der Wiederbelebung der inneren islamischen Glaubenslandschaft und die Reinigung der Herzen,
18. Es ist der Monat der islamischen Familie und der Kinder,
19. Es ist der Monat des Segens und der Vergebung,
20. Es ist der Monat der seelischen und spirituellen Konzentration auf das Wesentliche,
21. Es ist der Monat der Tränen und der Bitte um Vergebung,
22. Es ist der Monat der Erhörung der Bittgebete, der Lobpreisung Allahs und des Gedenken Allahs,
23. Es ist der Monat der spirituellen Rüstung und der Schärfen der geistigen Fähigkeiten,
24. Es ist der Monat der wahren Brüderlichkeit und der Selbstlosigkeit,
25. Es ist der Monat der religiösen Weiterentwicklung und der Vertiefung der Beziehung der Geschöpfe mit ihrem Schöpfer,
26. Es ist der Monat der Gemeinschaft und der Geborgenheit,
27. Es ist der Monat der Sicherheit und der Gewährung dessen,

Advertisements

Was ist zivilisiert ?

Veröffentlicht: 31. August 2013 in Uncategorized

Was ist zivilisiert?
-Einige kritische Fragen an die Nichtmuslime-
zusammengestellt von Talib Al Muwahhid
für http://www.talmeez.wordpress.com

Ist es zivilisiert, wenn man seine Kinder und deren Kinder ohne Religion aufwachsen läßt?Ist es zivilisiert, wenn man seine Kinder ohne jede moralische Erziehung aufwachsen läßt?Ist es zivilisiert, wenn man zwar von seinen Kindern gute Noten und einen gute Ausbildung sowie einen guten Beruf verlangt, aber ihnen nicht beibringt, wie man andere Religionen, Kulturen, Nationen und Hautfarben zu achten, zu ehren und zu verstehen?Ist es zivilisiert, wenn man einerseits vom Umweltschutz und fairem Handel spricht und zeitgleich aber gegenüber dem Zinswucher-Kapitalismus schweigt?Ist es zivilisiert, wenn man aber die Schöpfung leugnet und somit den Schöpfer leugnet?Ist es zivilisiert, wenn man alles in Zweifel zieht, was die Propheten und Gesandten gebracht haben und bedeutet es nicht, wenn man sagt“der Islam sei eine arabische Religion“, dass man eine kulturalistischen Rassismus betreibt?Ist es zivilisiert, wenn man jenen vorwirft „moralin-saure Prediger zu sein“, welche zum Islam aufrufen und damit im Umkehrschluss von sich selbst zu sagen, dass man weder Religion, Glauben, Werte und Familien achtet? Ist es zivilisiert, wenn man sagt“Derjenige der Maßstäbe setzt, ist derjenige, welcher jeden Dialog außer Kraft setzt und negiert“, ist dann nicht so , dass man damit eigentlich über sich selbst sagt“Wer keine Maßstäbe setzt , hatte keine Maßstäbe“? Ist es zivilisiert, wenn man als alleinerziehende Mutter ein Kind großziehen muss ohne einen Vater?Ist es zivilisiert, wenn man als Mann Kinder zeugt, sich aber vor der Verantwortung drückt, weil seine Freundin schwanger wurde und er Angst hat die Vaterschaft anzuerkennen? Ist es zivilisiert, wenn man seine Kinder davon anhält Muslime zu werden?Ist es zivilisiert, wenn man vor seinen eigenen Kindern und seiner Ehefrau raucht und Alkohol trinkt ?Ist es zivilisiert, wenn man vor den Gefahren des Alkohols warnt und während der Zugang zum Alkohol frei zugänglich ist? Ist es zivilisiert, wenn man Musik und deren Musiker „vergöttert“und sich über die islamische Religion lustig macht, während man selbst in der „Vergötterung der Musik“ lächerlich macht?Ist es zivilisiert, wenn man, aber nicht einmal etwas über den Islam weiss und nicht einmal seinen muslimischen Nachbarn zum Monat Ramadan gratulieren kann?Ist es zivilisiert, wenn man vom „Krieg gegen den Terror“ spricht, während alle Diktatoren, welche zur „Achse des Bösen“ gehört haben, die ermordet, hingerichtet oder dahingemeuchelt worden und damit zeitgleich durch die Schandtaten in Abu Ghraib und Hadithiyya die eigenen Terroristen „produziert“?Ist es zivilisiert, wenn man gegen die Selbstmordattentate wettert, aber gegenüber die eigenen menschenverachtenden Kollateralschäden schweigt?Bedeutet es, dass man deswegen vom Gegenteil überzeugt sein muss?Ist es zivilisiert, wenn man vor den Drogen warnt, während an jeder Ecke Drogen verkauft werden?Ist es zivilisiert, wenn man Filme schaut, die gegen jeden moralischen Wertekodex verstoßen, wenn man als Erwachsene das Recht raus nimmt diese anschauen zu können und ist dies nicht Heuchelei, wenn es den Kindern verbietet, anstatt komplett darauf zu verzichten?Ist es zivilisiert, wenn man sich schockiert gibt, wenn der Jugendliche sich als homosexuell outet, aber gegenüber den Muslime die hohle Parole „Die Rechte der Homosexuellen“ achten soll?Ist es zivilisiert, wenn man den Jugendlichen „Erfahrungen vor der Ehe“ einräumt, ist dann nicht ein Betrug gegenüber der Ehe?

Nennt mich ruhig eine Fundamentalisten und einen Fanatiker, aber diese Fragen sind der eindeutige Beweis gegen die illusionäre Welt der Nichtmuslime…

Wissenserwerb

Veröffentlicht: 17. August 2013 in Uncategorized

Der Gesandte Allahs SallAllahu alayhi wa Sallam sagte : Gute Fragen zu stellen ist die Hälfte der islamischen Religion“, Shu´ab al Iman,

Mullah Ali al Qari ra erläuterte diesen Hadith mit den Worten:“Das grundlegende Wissen wird erst vollkommen durch das notwendige Frage über die essenziellen Dinge“, Mirqat al Mafatih, 8/795


Imam Abu Jafar at Tahawi ra, welcher zuvor der shafi´itischen Rechtschule angehörte und seine Rechtsschule wechselte, indem er zur hanafitischen Rechtschule wechselte. Bezüglich dessen wurde er gefragt : Ya Imam, warum seid Ihr zur Hanafi Rechtsschule gewechselt?

Er beantwortete dies so, da einige Unwissende sowohl in der Shafi´i und der Hanafi Rechtsschule sich die übelsten Dingen vorgeworfen hatten:Ihre Beweise sind stärker und deren Erläuterung ist kaum zu widerlegen.

Als einige Unwissende davon hörten, welche den Streit auf beiden Seiten verursacht hatten, so hörte man nur folgendes : Schande über uns, der einer freuts, der andere macht es traurig! Wer hat nun gewonnen?