Allamaah Ibn Abidin rah über Abdullah Ibn Masud RadiAllah anh und über die Entwicklung des hanafitischen Fiqh

Veröffentlicht: 22. Januar 2013 in Hanafi Fiqh Path, Imam Nu´man Ibn Thabit Abu Hanifah rah, Islamische Rechtswissenschaften ( Fiqh al Islami )

Ibn Abidin ra ,ein hanafitischer Rechtsgelehrte im Osmanischen Reich, sagte einst über die Entwicklung des hanafitischen Fiqh: „Abdullah ibn Mas’ud, der die Saatkörner für dieses Wissens legte, war einer der grössten und wissendsten Sahaba, Alqamah (radiallahu anhu), sein Schüler, bewässerte dann diese Saatkörner und machte daraus die Ernte, und Ibrahim Nakhai (rahimahullah), sein Schüler, sammelte dann diese Ernte ein [d.h. er fügte diese Teile des Wissens zusammen]. Hammad (rahimahullah) zermalmte dann diese, und sein Schüler, Imam Azam Abu Hanifa legte es nieder, d.h. er teilte dieses Wissen in Kategorien ein. Dann machte Imam Abu Yusuf (rahimahullah) Teig daraus, und Imam Muhammad (rahimahullah) backte es. Seither haben die Muslime von diesen Häppchen (Brot) gegessen, die in diesem Prozess entstanden.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s