Archiv für Juni, 2012


Die rationale Widerlegung der Salafi Fatwa
„Die Eltern des Propheten saws sein im Höllenfeuer“
zusammengestellt und überprüft von Talib al Muwahhid
für http://www.talmeez.wordpress.com

As Salamu alaykum wa rahmatullah wa barakatuhu,
Ich hatte vor kurzem auf meinem Talmeez. Blog „einen ehrenwerten Salafi “ zum „(ungebeteten)Besuch“ , aber welcher als Abu Yusa unterwegs ist (Vorsicht : Jener ist nicht gerade freundlich in seinen Umgangsformen, das lässt definitiv Schlimmeres befürchten), welcher mir ernsthaft erklären wollte(Fatwa No. 47170 von Shaykh Ibn Baaz : IslamQA), dass ich mit der Übersetzung „die Eltern des Propheten saws sind errettet“ von Allamah at Taj al Fiqaha al Fakhr al Ahl as Sunnah Jalalud Deen as Suyuti rahmatullah ta´ala alayh falsch läge.
Bitte, bitte, bitte, liebe Salafis, man wird nicht durch einen Irregeleiteten rechtgeleitet und durch einen Rechtgeleiteten irregeleitet!Möge Allahu ta´ala Euch und uns rechtleiten und uns vor der Irreführung bewahren!

Ein gute gemeinte Ermahnung zum Guten:Man sollte sich bewusst werden, dass das Herabwürdigen des Propheten saws auch das Herabwürdigen seiner vier Rechtgeleiteten Kalifen(khulafa ar raschideen) , seiner Frauen(ummahat al mumineen), seiner Prophetengefährten(sahaba) und sein Ahlul Bayt miteinschliesst und die lt. des Konsens (ijmaa) der überwiegenden Mehrheit der Ahl as Sunnah wa´l Jama´ah der Ausschluss aus dem Islam bedeutet.Allahu ta´ala bewahre uns davor !

Diejenige, die glauben, ich würde mich damit begnügen ihnen mit detailreichen Gegendarstellungen und authentische Beweisführungen gegen ihre modernistische Lehre, welche keine gut tradierte Verbindung zur klassischen Gelehrsamkeit und dem tieferem Verständnis der Lehre des Propheten Muhammad saws und seiner Prophetengefährten radi Allahu anhuma ajma´in hat noch hatte.Es mag einige Leute und Anhänger der Minhaj as Salafiyya -Wahhaabiyya verärgern, dass ich ihre ‚unfehlbaren A´immah‘ in die Welt der Wirklichkeit und ihrer eigenen Fehlerhaftigkeit zurückhole, denn wenn sie sagen, dass alle andere Fehler und Sünden begehen würden, so sollen ihre eigenen A´immah unfehlbar sein ? Zweierlei Dinge , zweierlei Maß ??

Es geht hier nicht um eine Person, welche man übelreden möchte, sondern um seine Ansichten und welche einige teilen und jene Ansichten zu korrigieren.

Bevor mir hier vorgeworfen wird, ich würde Ibn Taymiyyah schlecht darstellen wollen, so möchte diesem Vorwurf durch die folgende Aussage widerlegen:„Wahrlich, der Besitz von Wissen über die Grundlagen der Dinge und ihrer fundamentalen Prinzipien, und der Besitz von Wissen über den Din, seine Fundamente und über Prinzipien, die davon ausgehen, ist das das größte und nützlichste Wissen. Denn wenn eine Person das Wissen über die Wirklichkeit der Dinge, die für ihn erforderlich sind, nicht erfasst, behält er Dornen in seinem Herzen.“ überliefert in Majmu’ul Fatawa al Kubrah, 10/354-368 Ibn Taymiyyah.

Es gibt rein rational betrachtet mehrere Dinge, welche die Salafi- Fatwa von IslamQA im zwielichtiger Betrachtung erscheinen:
1. Was Shaykh Bin Baaz, Uthaymeen und Ibn Taymiyyah angeht, so haben sie sich mehrfach gegen den Konsens (ijmaa) der Ummah erhoben, was sie gegen die Kalam Schulen wie Ascha´irah/ Maturidiyya, das Befolgen der Rechtsschulen der Sunnah (taqleed ala al madhahhib al arba´a), die Hadithwissenschaften(uloom al ahadith) hervorgbracht haben, ist ihre Ablehnung des Konsens(ijmaa),
2. Was die Quranverse angeht, so beziehen sie sich explizit gegen die Polytheisten lt. Ibn Kathir rah,
3. Was die Behauptung und Zitate angeht bezüglich Nawawi und die Zitate aus Awn al Mabood angehen, so wirken die Aussagen von Nawawi und von Awn al Mabood auf mich, so jedenfalls wie es die Salafis es darstellen, unglaubwürdig:
-Imam An Nawawi ist Shafii im Fiqh und Aschari im Kalam, beides lt. Minhaj as Salaf eine Sekte,
-Warum als zitiert man einen „Sektierer(wohlgemerkt ,einen annerkannten Rechtsgelehrten der Ahl as Sunnah wa´l Jama´ah ein Muhaddith, Mufassir und Mutakkallim), um sein eigenes sektenhaften Gedankengut zu rechtfertigen?
-Was Awn al Mabood angeht, so ist es mir rätselhaft, ob es sich dabei um eine eigene Salafi Publikation, der eigenen Denkrichtung bestätigende Fabrikation handelt oder ob es sich um eine allgemeine Salafi Fälschung handelt,
4. Imam an Nawawis Aussage ist unspezifisch und unklassifiziert, also nicht personenbezogen, sondern sehr allgemein gehalten, daher ist ihn als Beweisgrundlage zu nehmen in Betracht dessen, dass er nicht detailliert sich gegen die Eltern des Propheten saws wendet ,fraglich,
5. Was die Behauptung bezüglich der gesunden Überlieferung des Hadith von Mullah Ali al Qari rahmatullah alayh anbetrifft, so mag dies so sein, aber es gab schon mehrere Ahadith, welche isnaduhu sahih waren, aber selbst von Imam al Bukhari rahmatullash ta´ala alayh abgelehnt wurden, denn es existieren bezüglich „der gesunden Überlieferungskette(isnaduhu sahih)“ mehrere verschiedene Überlieferungen des gleichlautenden Hadith und verschiedene Meinungen dazu, denn lt. den Grundprinzipien der Hadithwissenschaften muss man auch wieder nachforschen, ob es verschiedene Versionen des Hadith gibt und wie jene miteinander zu harmonisieren sind, Zitat von an Nawawi rahmatullah ta´ala alayh über die Hadithwissenschaften,

Noch etwas:
Der immer wieder für die islamische Gemeinschaft ‚Milli Görüs‘ auftretende Dr. Saffet Köse rahimullah, ein sehr bekannter und anerkannter hanafitischer Rechtsgelehrter und Hadithexperte sagte bezüglich der Beurteilung der Ahadith folgendes:
Welche Klassifikation beinhaltet der Hadith?
Widerspricht jener Hadith der Shari´ah?
Verachtet er bestimmte Personengruppen?
Von wem und inwelcher Position der Autorität wird jener Hadith verwendet?
In wievielen Versionen existiert er?
Zu welchem der verschiedenen Ereignissen und in welchen Bezug steht er zum edlen Buch Allahs?
Welcher der anerkannten Hadithexperten(muhadditheen) hat ihn überliefert ?
Was haben die verschiedenen Hadithkommentatoren mit Quellenangaben dazu gesagt?
Gibt es kleine oder massive Meinungsverschiedenheiten zu welchen Bereichen der islamischen Wissenschaftsbereichen?
Ist er allgemeingültig, ohne dass er von den Usool ad Deen Gelehrten nochmals erläutert werden müsste?
Entspricht in der Rhetorik und der Art und Weise der Sprache der Lehre Allahs Gesandten saws ?
Wer von den Prophetengefährten radi Allahu anhuma ajma´in hat ihn überliefert ?
Was sagte jener zu jenem Hadith?
6. Wenn man behauptet, wie es der Autor der Salafi-Fatwa betreibt, dass einzig und allein Allamah Jalalud Deen as Suyuti rahmatullah alayh mit seinem Meisterwerk „al-Ta’zeem wa’l-Minnah fi anna Abaway Rasool-Illaah saws fi’l-Jannah“ sich angeblich in die Irre gegangen wäre, wobei man ihm als shafi´itischen Rechtsgelehrten, Ashari Befolgenden und Universalgelehrten Lügen unterschiebt, welcher keine Ahnung hätte von dem Uloom at Tafasir , dem Uloom al Ahadith sowie dem Mustalah al Ahadith, der Maghazi-Tabaqat Literatur.So ist dies eindeutig der Fall von Verleumdung von Verstorbenen und den Erben der Gelehrten,
7. Wenn man mal es etwas genauer reflektiert, was in jener „Fatwa“ steht, geht es der Ratio des humanum obscurus ziemlich übel, denn: Wie kann es sein , dass Allahu ta´ala erlaubt, dass der Gesandte Allahs saws das Grab seiner Eltern besuchen kann, obwohl sie Kuffar wären ?
8. Wie lässt sich das vereinbaren mit dem Aufruf und der Lehre zum Monotheismus?
9. Andererseits ist es sehr beschämend, wenn jemand wie diejenigen von dem IslamQA Team,den Namen und die Vorfahren mit solchen Attributen umschreibt,
10. Auch ist der Kritikpunkt, dass man ja dann auch Abu Lahaab nicht so bezeichnen dürfte(als Kafir), wobei der entscheidende Widerspruch dazu vernachlässigt wird :
-Abu Lahaab war ein entschiedener Gegner des Islams und des Propheten saws,
-Die Eltern des Propheten saws waren eben seine Eltern und jenen hat man gemäß der islamischen Morallehre Ehre und Respekt zu zollen,
11. Auch ist die gesamte Gliederung vom Textinhalt sehr plakativ und die rechtswissenschaftliche Methodik sowie die historische Herangehensweise, warum und mit welcher Begründung die Eltern des Propheten Ungläubige gewesen sein sollen, belegt mit Quellenangaben und Literaturhinweisen,fehlen völlig,

Was die Aussage Ibn Taymiyyah in seinem „Majma al Fatawa al Kubrah, 4/325-327“ anbetrifft, so ist bekannt, dass Ibn Taymiyyah ein hanbalitischer Rechtsgelehrter, Hadithgelehrter und Athari des Darul Hadith in Damaskus war, dass er viele Werke geschrieben hat und von bestimmten Gruppierungen als „Held des Islams“ betitelt wird, aber auch welcher massive Fehler machte in der Aqidah, im Hanbali Fiqh , welcher anerkannte Ahl as Sunnah Gelehrte wie Imam Abu Jafar at Tahawi rahmatullah ta´ala alayh, welches unter anderem das Aqida at Tahawiyya schrieb, als „unwissend und unkundig in den Hadithwissenschaften“ bezeichnete.
Auch sind seine unverhältnismäßigen Angriffe auf Imam al Azaam Abu Hanifah rahmatullah ta´alayh , seine Weggefährten, die hanafitischen Rechtsgelehrten und die hanafitische Rechtsschule mehr als nur bekannt. Insbesondere aus seinem Umfeld stammende Behauptung „das Fiqh al Akbar wäre nicht von Abu Hanifah rah“ gehört dazu.Ibn Taymiyyahs unverhältnismäßige Kritiken an den beiden Kalaam Schulen der Asha´irah und Maturidiyya werden von seinen Anhängern trotz ihrer extremen Widersprüche und Irrtümer verbreitet.Ibn Taymiyyah bevorzugte das wortwörtliche Verständnis der Qu´ranverse und Ahadith,weswegen ihm ( ibn Taymiyyah) auch der Tajseem-Vorwurf (Vermenschlichung der Attribute Allahs) gegenüber geäußert wurde, was man wiederum nachlesen kann „Daaf Shubaah at Tashbeeh bi Akuffi al Tanzeeh“ von Allaamah Ibn Jawzi al Hanbali rahmatullah ta´ala alayh, auch wenn jene Verse und Ahadith mehrdeutig sind oder in ihrer Formulierung“ungewöhnlich (gharib)“ sind, auch lehnte er mehrfach die klassischen Werke und deren Erklärungen – insbesondere die Erläuterungen von Ibn Rushd und Ibn Khaldun lehnte er ab- , dass er darüber hinaus immer wieder eine Oppositionsrolle zur Ahl as Sunnah wa´l Jama´ah einnahm und mehrfach sich gegen den Konsens (ijmaa) erhob.
Dies sind die Fakten und keine Herabwürdigung seiner Person, sondern schlicht wie gesagt die Fakten und alles von meinen Aussagen sind nachzulesen.Das als Grundvoraussetzung, um zu verstehen, wie seine Lehrmeinung zustande kam und wie jene -also seine Lehrmeinung -zu beurteilen ist bezüglich der Aussage über die Eltern des Propheten Muhammad saws zu beurteilen sind.

Nochmals, ich wünsche mir, dass Ibn Taymiyyah und seine Anhänger ins Paradies eintreten dürfen, auch wenn sie Fehler und Sünden wie ich auch begangen haben.Aber jene verbreiten jene Ansicht ohne deren alternative Betrachtungsweise zur Kenntnis zu nehmen und dies zu korrigieren, welche nämlich die Ahl as Sunnah Betrachtungsweise jenseits jeder extremistische Sichtweise( ahlul ghuluww) ist.

Hier die weiterführende Beweisführung gegen Behauptungen gegen jene Salafi Fatwa Vertreter, welche behaupten, dass die Eltern des Propheten Muhammad saws im Höllenfeuer wären“:
Selbst der Mufti Muhammad Shafi`i Uthmani al Deobandi sagte in seinem Tafsir, dass „jemand nicht die Angelegenheit (ob die Eltern des Propheten saws im Hllöenfeuer wären) in der Furcht davor die Gefühle des Propheten (Muhammad SallAllahu alayhi wa Sallam)“
Imam al Qadi Abu Bakr ibn al Arabi, einer der wohl berühmtesten malikitischen Rechtsgelehrten der Ahl as Sunnah wurde darüber (ob die Eltern des Propheten saws im Höllenfeuer)gefragt, ob ein Mensch solch eine Aussage machen dürfte, so erwiderte dieser edle Imam sehr klar und deutlich:“Solch ein Mensch ist verflucht.”
Allamaah al Ibn Qudaamah al Hanbali rahmatullah ta´alayh, einer der berühmtesten Weggefährten und Murid des edlen Qadiriyya Shaykhul Islam AbdalQadir al Jilani rahmatullah ta´ala alayh( wird im Qawa´id al Jawahir erwähnt, worin von Allamaah Ibn Qudamaa auch ein sehr langes Salawat mit Asma ul Husna sowie Tawassul -Bittgebet überliefert wird ) , sagte eindeutig und authentisch überliefert in seinem Meisterwerk“al Mughni“,12/405: Derjenige, welcherdie Mutter des Propheten saws ist (dem Gesetz entsprechend ) zu töten , selbst wenn er bereut , so ist ob er weder Muslim noch Kafir ist , aber wenn er bereut , dann wird seine Reue akzeptiert werden(inscha Allah) durch Allahu ta´ala,aber die Strafe der Exekution wird nicht durch seine Reue aufgehoben , deswegen weil eben die Rechte des Propheten saws (huquq an nabiyy saws) betreffen….Und Allah weiss es am besten“, überliefert wurde dies in „Zaad al-Ma’aad, 1/77“; al-Sirah al-Nabawiyyah“ Dr. Akram Diya’ al-‘Umari, 1/112-114; al-Sirah al-Nabawiyyah von Dr. Mahdi Rizq-Allaah, Seite 132; Af’aal al-Rasool saws von Dr. Muhammad Sulaymaan al-Ashqar, 1/139-165; Ahkaam al-Qur’aan al-Kareem, 3/576.
Weiterhin sollte jedem bewusst sein, dass die Eltern des Propheten saws zwei schon sehr klare Namen trugen,. Welche auf ihre Religion der Rechtgläubigkeit hinweist: Der Vater des Propheten saws hiess Abdullah rahimullah , was soviel im Deutschen bedeutet wie Diener Allahs und die Mutter des Propheten saws war Amina rahimullaha, was im Deutschen lt. Ibn Mundhir rahmatullah ta´ala alayh die Bedeutung beinhaltet „Diejenige, welche im rechten Glauben sich befindet“
Ein weiterer Grund, dass die Eltern des Propheten saws gerettet sind vorm Höllenfeuer, ist dass Imam Qadi Iyad rahmatullah ta´ala alayh die zuverlässige Aussage von

Übrigens liegt mir die Salafi-Fatwa von IslamQA in der englischen Version vor und habe ich sie sehr gründlich gelesen, ich musste mehrfach den Kopf schütteln, weil ich nicht begriff, wie man solches sagen kann und habe jene mit meinen Recherchearbeiten verglichen, so komme ich zu keinem andere rationalen Schluss als den bisherigen Standpunkt und daher auch meine harsche Kritik.

Wenn diejenigen nun behaupten, ich hätte mich zu sehr auf meine Ratio verlassen, welche eine sehr prozentuale Fehlerhaftigkeit besitzt, so haben sie recht, aber selbst dann habe ich immer die optionale Möglichkeit mich anhand der mir vorliegenden Beweise und rationalen Schlußfolgerungen zu verteidigen und damit auch die Ahl as Sunnah wa´l Jama´ah.

Es geht dabei weniger um meine eigene Person, sondern vielmehr um die Aufrechterhaltung der Ehre und der Würde sowie die Verteidigung des prophetischen Erbes und sein schönstes Vorbild als Siegel der Propheten Muhammad saws und um dies verständlich und nachvollziehbar zu machen, dass jene Minhaj as Salafiyya Anhängerschaft sich äußerst respektlos verhält.

Denn:
1. Jeder verantwortungsbewusste und vernunftbegabte Muslim lernt den Respekt vor seinen eigenen Eltern zu haben, denn laut dem Göttlichen Gesetz Allahs wird der Gehorsam gegenüber den Eltern mit dem Gehorsam gegenüber Allahu ta´ala gleichgesetzt,
2. Jeder verantwortungsbewusste und vernunftbegabte Muslim lernt, dass selbst das Bittgebet eines Nichtmuslims erhört wird, wenn es um seine eigene Kinder geht,
3. Jeder verantwortungsbewusste und vernunftbegabte Muslim lernt, dass selbst die Mutter von Sayyidina Abu Hurayrah radi Allahu anh den Islam annahm durch das gesegnete Bittgebet des Propheten saws,
4. Wie kann es also sein, dass der Prophet Muhammad saws voller Welt gedemütigt wird, dass seine eigenen Eltern Ungläubige (kafirun) gewesen sein sollen?

Wieder wird man rein rational betrachtet, jene Einspruch erheben hören, welche sagen:Wo ist der Beweis(burhaan) dazu für jene herabwürdigende Meinung gegenüber den Eltern des Propheten saws?

P.S.:
Ich hoffe inscha Allah genügend Betrachtungsweisen ermöglicht zu haben gegenüber jener Salafi -Fatwa, wobei ich explizit darauf hinweise, dass ich die Ahl as Sunnah wal Jama´ah Gelehrtenmeinung des Mujtahid Imam Jalalud Deen as Suyuti rahmatullah ta´ala alayh ,von Shaykh Muhammad Ibn Abbas al Maliki al Hasani rahmatullah ta´alayh und von Mufti Mustafa Khan Qadri rahmatullah ta´ala alayhuma ajma´in bevorzuge, welche exsplizit die Salafi-Behauptungen in ihrer Fatwa andeuteten.

Ws

Advertisements

O Ramadan

Veröffentlicht: 19. Juni 2012 in Uncategorized

Allahumah Ballighna Shahru Ramadan
Ya Sharu Ramadan-Ein Gedicht eines Sehnsuchtsvollen
geschrieben und überprüft von Talib al Muwahhid
für http://www.talmeez.wordpress.com

O gesegneter Monat Ramadan,
wie sehr vermisse ich Dich, O Geschenk Allahs,
O gesegneter Monat Ramadan,
wie sehr weine ich wegen Dir, O Du Sehnsucht,
wie sehr weine ich wegen Dir, O Du Sehnsucht,
wie sehr weine ich wegen Dir, O Du Sehnsucht,
O gesegneter Monat Ramadan,
wie sehr bin ich voller Erwartung und habe doch zuwenige Taten,
um Dich zu bewirten,
O gesegneter Monat Ramadan,
O Du Licht Allahs, O Du Monat der Barmherzigkeit,
Du machst mich reich, obwohl ich arm bin an Glauben und Taten,
O gesegneter Monat Ramadan,
Du füllst mein Herz mit Sehnsucht und Anstrengung um Allahs Willen,
O gesegneter Monat Ramadan,
wie sehr ertönt in mir das Klagen der Ney in meinem Herzen,
wenn ich die Augen schliesse,
O gesegneter Monat Ramadan,
wie kostbar und segenbringend ist Dein edler Besuch,
Du hinterläßt mehr Segen und Mitgefühl immerwährend als Frust,
vielmehr entfernst Du von den Diener Allahs alle schlechten Eigenschaften,
O gesegneter Monat Ramadan, O gesegneter Monat Ramadan, O gesegneter Monat Ramadan,
O gesegneter Monat Ramadan,
wer Dich ablehnt ist wahrlich ein Bemitleidenswerter,
O gesegneter Monat Ramadan,
O Du Lobpreisung Deines Herrn und Schöpfers,
O gesegneter Monat Ramadan,
O Du, der die Schmerzen und Enttäuschungen linderst,
O Du Heilmittel der Suchenden,
O Du geistige Kostbarkeit, gegen Dich ist jede Nahrung vergänglich,
O gesegneter Monat Ramadan, O gesegneter Monat Ramadan, O gesegneter Monat Ramadan,
O gesegneter Monat Ramadan, wie soll man etwas beschreiben, was nicht zu beschreiben ist?
Ps.Ich arbeite einige Dinge im Voraus ab, um im Monat Ramadan etwas mehr Zeit zu haben, insch Allah
ws


Allaamah ad Dhahabi rahmatullah ta´ala alayh sagte in seinem berühmten Meisterwerk, betitelt als „Die größten Sünden(Kaba´ir)“ folgendes und sehr fundamentales:

„Die boshafteste Form der Arroganz ist jene, welcher für erhabener hält aufgrund seines Lernens und sich hämisch darüber erfreut in seiner Überlegenheit Das Wissen solch einer Person wird jener absolut nichts nutzen.Derjenige(welcher in seiner Absicht rein ist um Allah allein zu fürchten), welcher das heilige Wissen(gemeint ist die Shari´ah)um das Willen der Nächsten Welt erwirbt,ist unbeständig durch sein Lernen, sein Herz ist demütig und sein Ego wird dadurch erniedrigt . Solch eine Person (welcher das Lernen um Gottesfurcht erwirbt , um sein Ego zu bekämpfen)liegt im Warten bis Sein Selbst (nafs) anfängt zu zischen(wie eine Schlange) und gibt ihr die freien Zügel(das heisst läßt es niemals frei). Er nimmt ständig sein Ego in Angriff und korrigiert es. Wogegen derjenige(der die Läuterung des Egos leugnet) beim Erwerben von Wissen negiert, so wird ihn dies (zweifelsfrei )vom rechten Weg abbringen und ihn zerstören(da er sich der Arroganz hingibt und glaubt dies wäre ein Recht so zu denken und zu handeln) .Diese Person , welche das Wissen erwirbt, wird es mit falschem Stolz prakitzieren oder er wird eine Führungspo9sition beanspruchen, welcher herabwürdigend auf die anderen Muslime schaut, welcher der die Muslime für Schwachköpfe hält, welcher vor ihnen strahlen will und dies wird somit zu seiner eigen enormen Arroganz anschwellen und niemand der den kleinsten Partikel der Arroganz(kibr) im Herzen besitzt wird das Paradies betreten. Es gibt keine Kraft und keine Macht, welche jemanden retten kann ausser durch Allah, dem Allerhöchsten, dem Allmächtigsten.“

Anmerkung dazu :Wie oft hört man „Ach Bruder, dass mit der Läuterung ist eine Pseudo -Sufi Legende!“
Wie war das nochmal mit der Pseudo Sufi -Legende, welche ad Dhahabi selbst erläuterte?

Isra und Miraj ist ab Heute Abend

Veröffentlicht: 16. Juni 2012 in Uncategorized

Isra und Miraj Nacht
zusammengestellt von Talib al Muwahhid
für www. talmeez.wordpress.com

As Salamu alaykum wa rahmatullah wa barakatuhu ,
Aller Lobpreis gebührt Allah; wir preisen Ihn und suchen seine Hilfe und Vergebung; und wir suchen Zuflucht bei Allah vor dem Übel unserer Selbst(nafs) und unserer bösen Taten. Wen Allah rechtleitet, der kann nicht irregeführt werden, und wen Allah irregehen lässt, der kann nicht geleitet werden. Wir bezeugen, dass es keinen Anbetungswürdigen außer Allah gibt, einzig, ohne Partner, und wir bezeugen, dass Muhammad Sein Diener und Gesandter ist.

In dem berühmten Hadith heisst es, dass der Gesandte Allahs Salla Allahu alayhi wa Sallam sagte:Wer bezeugt dass es keine Gottheit außer Allah und dass ich (Muhammad al Mustafa al Amin saws) der Gesandte Allahs bin, der erreicht das Paradies, überliefert von Imam Al Murtada al Zabidi rahmatullah ta´ala alayh in Ithaafu as Saada,

Ich wünsche Euch eine gesegnete, nutzbringende und religiös-spirituelle wundervolle Stunden in der Isra-Miraj Nacht , möge Allah mit Euch barmherzig sein und Euch vergeben,
Aus aktuellem Anlass möchte ich Euch mit einem kleinen, aber wichtigen Artikel über die Isra-Miraj Artikel beglücken und inscha Allah bedenkt Ihr edlen Geschöpfe dieser Ummah.

Am 27. Rajab 1433, also in der Samstagsnacht vom 16. Juni bis in die frühen Stunden des 17. Juni dieses Jahres ist die edle, ehrwürdige und gesegnete Isra- Miraj Nacht .
Es gibt mehrere Dinge, welche diese ehrwürdige Nacht mit soviel Licht, Nutzen und Segen erhellt, der erste Beweis dazu ist der in Juwelen geschlagene Qu´ranvers, welche über dieses ehrwürdige Ereignis berichtet“Gepriesen sei Der, Der bei der Nacht Seinen Diener (gemeint ist der Siegel der Propheten Muhammad saws) von der Masjid al Haraam( gemeint ist die Kaaba in Makkah al Mukarramah) zur Masjid al Aqsaa, dessen Umgebung Wir gesegnet haben, hinführte-damit Wir ihm einige Unsere Zeichen(arab. Ayat) zeigen“, Sura al Israa 17, Vers 1.Der zweite Beweis dessen ist das Tahiyyatu , der dritte Beweis das Allahummah Salli und der vierte Beweis dessen ist das Allahummah Barik.Das Tahiyyatu, so sagte es Allamaah Ibn Kathir rahmatullah ta´ala alayh, ist der Beweis, dass Allahu ta´ala alayh in Seiner unerschaffenen Sprache mit dem Siegel der Propheten Muhammad saws gesprochen hat, ähnliches sagte Imam ad Dhahabi rahmatullah ta´ala alayh und Imam Abu Hamid al Ghasali rahmatullah ta´ala alayh in seinem Ihya Uloom ad Deen.Auch wurde der ehrwürdige Titel“Liebling Allahs(arab. Habibullah)“ dem Siegel des Propheten Muhammad saws gegeben.Wir sehen als wahren Anhänger der Ahl as Sunnah wa´l Jama´ah, dass wir jeden Tag im Gebet mit der Isra-Miraj ( Himmelfahrt des Gesandten Allahs saws)Nacht daran erinnert werden.

Die theologische Aussage bezüglich der Isra-Miraj Nacht aus der Aqidah at Tahawiyya von Imam Abu Jafar at Tahawi rahmatullah ta´ala alayh :„Die Himmelfahrt des Propheten (M;uhammad saws) hat in Wahrheit stattgefunden und mit Körper und Seele“

Diejenigen, die dies bezweifeln, führen meist den Hadith von Aisha bin Siddiq radi Allahu anha an, indem es heisst, dass der Körper des gesegneten Propheten Muhammad saws nicht abwesend war.
Dies wird meist folgendes erklärt: „So wie Allahu Subhana Hu ta´ala diese Welt in einem Augenblick zerstören kann und danach wiederbeleben kann, so ist dies Zweifel somit behoben. Was die Isra -Miraj Nacht am 27. Rajab betrifft, so ist sie auch der Allmacht und der alleinigen Herrschaft Allahs unterworfen, denn mehrere Aschari Theologen bei denen ich lernte, sagten diesbezüglich dessen:So wie diese Welt einer Gesetzmäßigkeit innerhalb der Zeit unterworfen ist, was der Verstand in keinster Weise anzweifelt, daraus ergibt sich der rationale Schluss: So wie unsere Zeit existiert, muss es auch eine Dimension geben, welche weder Ort, Raum, Zeit , Vorstellungen, Begrenzungen und Richtungen kennt und so schnell, wie ein Auge blinzelt, in jener Geschwindigkeit ist es möglich und der Verstand folgt diesem ohne zu murren, dass jene Isra-Miraj Nacht stattgefunden hat ohne dass er , der Siegel der Propheten saws, vermisst wurde. Das ist der rationale Beweis, denn, wenn man überlegt, dass, wenn der Gesandte Allahs saws nicht körperlich anwesend gewesen wäre, hätte dies zu den ersten Zerwürfnissen geführt, so streckt sich die allumfassende Barmherzigkeit, der Schutz Allahs und Sein Vorauswissen über alle Dimensionen hinaus.“Dabei bleibt einem kein Zweifel mehr !

Wie verbringt man jene edle, vorzügliche, segenbringende und lichterfüllte Isra-Miraj Nacht?

Nach dem gemeinsamen Gebet in der Masjid, verrichtet man zu Hause das bekannte Salatul Haja(türk. Hacet Namaz) mit 12 Gebetseinheiten(raka´at), wenn man das Gebet mit 100 mal Surah al Ikhlaas verrichten kann, so trifft derjenige Muslim im Jenseits vor auf Allahu ta´ala ohne Schuldigkeit der Gebete(Versäumte!). Die folgende Absichtsformel lautet: O Mein Herr, Um Dein Wohlgefallen zu erhalten, verrichte ich dieses Gebet(türk. Namaz). In dieser (edlen) Nachthast Du Deinem Gesandten (saws)Muhammad sawsdie sieben Ebenen des Himmelssphären und alle Geheimnisse gezeigt(Ilmul Ghayb!) und ihn saws mit Deiner Liebe geehrt.Wegen Deiner edlen Wertschätzung für deinen Gesandten saws(bi hurmati Muhammad saws) bitte ich Dich um die Vergebung meiner Sünden. Ich stehe vor Dir als Dein hilfsbedürftiger Diener und ich bitte Dich nur um Dein Wohlgefallen und Dein Erbarmen!“

Nach jenem Gebet rezitiert man:
1. 4 mal al Fatihah,
2. 100 mal „Subhan Allahi wa´l al Hamduillah wa´ la ilaha ill Allahu wa Allahu Akbar.Wa la hawla wa la Quwwata illa Billahi ´l Adhim,
3. 100 mal Istighfaar ash Sharif( gemeint ist das Sayyid al Istighfaar Du´a),

Anschliessend kann man auch die eigenen Bittgebete an Allahu ta´ala richten, ein noch wichtiger Hinweis: In der Zeit zwischen dem Mittags-und Nachmittagsgebet sollte man ein Gebet´, bestehend aus vier Gebetseinheiten(raka´at), in jeder Raka´at wird nach nach einmalige Rezitation der Al Fatiha, jeweils 5mal die Ayatul Kursi, 5mal Al Kafirun, 5mal Ikhlas, 5 mal al Falaq und 5mal Naas rezitiert im Gebet.

Nach dem man den religiösen Unterweisungen und den angemessenen Feierlichkeiten mit Ilahis in der Masjid gelauscht hat, so gibt es die entsprechenden Gedenkensformeln der jeweiligen der wahren Shujookh und deren Turuq, ich weiss ,weil ich mit einigen von ihnen eng befreundet bin , dass einige Fuqara der Shadhiliyya(möge Allahu ta´ala ihnen barmherzig sein und ihnen das Erreichen der geistigen Stufen erleichtern), insbesondere in jener Nacht entweder das Salatul Mashishiyya oder Salatul Tafriqiyya rezitieren und zwar mehr als 4.444 mal, von den Fuqara der Darqawiyya(möge Allahu ta´ala ihnen barmherzig sein und ihnen das Erreichen der geistigen Stufen erleichtern), weiss ich, dass sie die Qasida al Burdah rezitieren, dass es in innerhalb den Kapitel über die Isra -Miraj Nacht gibt.

Die Muridan der Aliyya-Halasiyya Qadiriyya Tariqah verrichten meist erst das Salatul Tasbhi, danach gibt es die entsprechende Versammlung zum Gedenken Allahs, danach begibt man sich nach Hause und verrichtet meist seine nachzuholende und freiwillige Gebete, rezitieren meist dabei ihren Tariqah Dars, einige von ihnen haben zusätzliche Rezitationsformeln und lesen entweder ein bestimmten Hizbul Qu´ran oder sprechen Istighfaar Gebete für die Schöpfung Allahs, usw.

ws


Widerlegung derer, welche behaupten,
es gäbe so etwas wie Gleichwertigkeit der Religionen
zusammengestellt von Talib al Muwahhid
für http://www.talmeez.wordpress.com

As Salamu alaykum wa rahmatullah wa barakatuhu,
Eine fundamentale Zurückweisung und Vorbemerkung dazu:
Ich gebe keine Fatwas( ich habe nicht einmal den Islam studiert) und ich bin kein Gelehrter, sondern ein Schüler des Wissens(talib al ilm), lese viele klassische Meisterwerke und ich übersetze die authentischen Lehrmeinungen der Gelehrten der Ahl as Sunnah.

Denn es heisst, dass der Gesandte Allahs saws sagte:Wer falsche Fatawas gibt, ohne das notwendige Wissen zu besitzen, der lädt sich dessen Sünden auf“, überliefert in Sunan Abu Dawud . Merke: So fürchtet Allah und hütet Euch davor Falsches zu behaupten.

Zum Thema:
Es geht weniger darum, den Nichtmuslimen Angst vor dem Islam zu machen, sondern dieser Artikel richtet sich explizit gegen bestimmte Gruppierungen innerhalb des Islams, welche nicht mehr zur Ahl as Sunnah wa´l Jama´ah gehören, aber immer noch Muslime sind und das spricht man ihnen nicht ab. Ich werde nochmals explizit über die essenzielle Rolle von Jesus der Sohn der Marias alayhi wa Sallam im Islam in einem Artikel veröffentlichen, um dem Vorwurf des Fanatismus und Arroganz zu entgehen, der bestimmt hier von einigen Personen geäußert werden könnte und auf die verschiedenen Qur´anverse und Ahadith eingehen, wohlgemerkt, dies ist kein islamisches Rechtsgutachten(fatwa), sondern eine Erklärung dessen.

Vielmehr handelt es sich direkt um die Fehlinterpretationen des Fethullah Gülen bezüglich seines Buches “Fatiha Uzerine Mulahazalar(die Interpretationen der Sura al Fatihah)“ und jenen, die dies ohne kausalen Zusammenhang und theologisch wie rationalem Verständnis bezüglich der Lehre der Ahl as Sunnah wa´l Jama´ah verbreiten.Nochmals, dies ist kein islamisches Rechts-gutachten(fatwa), sondern ein Erklärungsversuch mit Quellenangaben.Auch möchte ich nochmals daraufhin weisen, dass jene sich nicht beleidigt fühlen sollten, denn die Wahrheit muss mehr zählen als die Zuneigung zu einer Person oder Bewegung.

Der edle Qu´ran und die edle Sunnah ermahnt und warnt uns eindringlich davor in die Fußstapfen der Leute der Schrift zu treten, denn der rationale und nachvollziehbare Grund dessen ist die durch den Islam wiederhergestellte ursprüngliche Lehre des wahren Monotheismus, wie es in der Thora, den Psalmen und im Evangelium uns vorausgesagt wurde. Wie es einmal ein edler Qadiriyya Shaykh sagte : Die Wahrheit ist die Wahrheit und die Falschheit ist die Falschheit, so bezeichnet sie wie sie ist und nicht wie sie sein könnte! Wir als vernunftbegabte Menschen sollten uns hüten und unseren islamischen Glauben nicht mit unserer egoistischen Triebhaftigkeit (nafs) und unseren Leidenschaften zu vermengen und davor hüten unsere eigene Meinung zur Gelehrtenmeinung zu erheben.Bestimmte Gruppierungen behaupten gerne“Niemand hat das Anrecht auf die absolute Wahrheit“, was nichts anderes bedeutet als zu sagen „Es gibt so etwas wie Gleichwertigkeit der Religionen“.

Diejenigen, welche so etwas behaupten, haben ein massives Rechtfertigungsproblem und zwar aus gleich mehreren Gründen:
Einerseits stimmen sie der Sura al Fatihah ab dem 5.Vers, indem es heisst „Dir allein dienen wir und Dich allein rufen wir um Hilfe an“, bezieht sich lt. Ibn Kathir rahmatullah ta´ala alayh auf die Muslime,
im 6. Vers heisst es in der al Fatihah „weise uns den geraden Weg“, was sich wiederum auf die Muslime bezieht,
der 7.te Vers besagt“den Weg derer, denen Du Gnade erwiesen hast, nicht den Weg derer, welche Deinen Zorn erregt haben und nicht den Weg, welche in die Irre gegangen sind“

Der erste Teil des siebenten Vers unterscheidet wiederum zwischen den Muslimen, den Juden und den Christen, denn der zweite Teil des siebenten Verses bezieht explizit auf die die Anhänger der Thora und der zweite Teil des siebenten Verses bezieht sich explizit auf die Anhänger des Evangeliums.Selbst das At (Altes Testament)berichtet darüber, dass die Juden es waren, welche die Strafe Gottes auf sich gezogen , berichtet wird dies in Numeri, 16:12-24, in Deut. 4:25-29 sowie im Neuen Testament in Matth. 12:34-35, 23:2-7,diese Erklärung findet man wiederum in den Überlieferung und der Erläuterung dazu in at Tirmidhi , Tafsir al Qu´ran, Hadithnummer 002 und im Musnad Ahmad ibn Hanbal 4/378, Diejenige, welche sagen, dass nicht alle Juden und Christen gemeint sein könnten und dabei den Qu´ranvers zitieren 3, 113: Doch sind sie sind nicht alle gleich, unter den Leuten der Schriften gibt eine standhafte Gemeinschaft, welches die Gottes Offenbarungen vorträgt und sich niederwirft“. Ibn Kathir rahmatullah alayh erwähnt bezüglich dieses Verses, dass sich dies auf die Leute des Najran bezieht, welche wiederum den Islam sofort annahmen. Der weitere Vers, welcher von jenen Vertretern der Gleichwertigkeit der Religionen erwähnt wird, lautet“Die Christen sind den Gläubigen am nahesten, wenn sie die Verse des Buches hörten, weinen sie“. Allamaah Ibn Kathir rahmatullah alayh erwähnt bezüglich dessen die berühmte Überlieferung jener Christen, welche zum ersten Mal die Qu´ranverse hörten, sofort und ohne zögern den Islam durch die Shahadah annahmen, Quelle: Tafsir ibn Kathir, Seite 13588,

Es gibt zahlreiche weitere Widerlegungen jener Vertreter der Gleichwertigkeit der Religionen:
1. Im edlen Buch Allahs heisst es: „Gehorcht Allah und Seinem Gesandten“, Qu´ran 8:46,
2. Im edlen Buch Allahs heisst es: Sprich „Wenn ihr Allah liebt, so folgt mir“,Qu´ran 3:31,
3. Im edlen Buch Allahs heisst es: „Wer eine andere Religion sucht als den Islam, so wird sie von Ihm(Allah) niemals akzeptiert werden“, Qu´ran 3:85,
4. Im edlen Buch Allahs heisst es:“Die da Iman(Glauben) besitzen, und ihren Iman(Glauben) nicht mit Ungerechtigkeiten vermengen-sie sind es, die die Sicherheit(salamat) haben und die rechtgeleitet werden“, als dieser Vers des edlen Buches offenbart wurde, wandten sich die Prophetengefährten an den Gesandten Allahs saws, indem sie sagten:Gibt es dann jemanden unter uns, der noch nie eine Ungerechtigkeit begangen hat?“. Der Gesandte Allahs saws erwiderte ihnen: „Es ist nicht so, wie ihr glaubt(es verstanden zu haben), sondern vielmehr ist es so wie (Sayyidina) Luqman seinen Sohn riet: o mein Sohn, geselle Allahs nichts bei, denn wahrlich Götzendienst (shirk) ist ein gewaltiges Unrecht“, Qu´ran 31:13,
5. Der Gesandte Allahs saws sagte: „Bei Ihm, in Dessen Hand die Seele Muhammads sich befindet, eine Person in dier Gemeinschaft(arab. Ummah), ein Jude oder ein Christ, welcher von mir hörte und nicht an das glaubt, womit ich gesandt wurde, derjenige wird ein Bewohner des Hölle sein“, überliefert von Imam al Baghawi rahmatullah ta´ala alayh in seinem Meisterwerk „Sharh as Sunnah“, 1.104/56,
6. Imam Abu Hanifah rahmatullah ta´ala alayh sagte:Der Deen( des Islams) ist ein Wort , welches den Iman (Glauben), den Islam und alle Gesetzgebungen(Shari´ah) umfaßt, überliefert in „Fiqh al Akbar“, deutsche Edition, Seite 62,
7. Imam an Nawawi rahmatullah ta´ala alayh sagte:Derjenige, welche nicht glaubt, indem er einer anderen Religion als dem Islam folgt, ist ein Ungläubiger (kafir)“, überliefert von Imam an Nawawi rahmatullah ta´ala alayh in „Rawdah at Talibin“, 10/70,
8. Imam ar Rabbani Ahmad al Sirhindi rahmatullah alayh sagte:Wer zwei Religionen (oder mehrere) für gleichzeitig gültig erklärt, gehört zu den Leute des Götzendienst( ahlul shirk), Maktubat,
9. Shaykh Ahmad Ibn Naqib al-Misri rahmatullah ta´ala alayh sagte eindeutig und authentisch überliefert in Umdat as Salik(der englische Titel lautet: The Reliance Of The Traveller), Amana Publications, auf der Seite 846, dass es den Konsens (ijmaa) gibt, dass derjenige , der behauptet, dass so etwas wie Gleichwertigkeit der Religionen gibt, Kufr (Unglauben) ist,
10. Shaykh al Akbar Muhiyyud Deen Ibn Arabi rahmatullah ta´ala alayh sagte:Hütet Euch davor, dass Ihr etwas sagt,was nicht mit dem Göttlichen Gesetz(arab. shari´ah) übereinstimmt , wisse, das der höchste derer ist (welcher übereinstimmt) mit dem Gesetz Muhammad saws(gemeint ist die Sunnah), überliefert von Imam al Burhani rahmatullah ta´ala alayh in seinem Ahl as Sunnah Meisterwerk „al Hall as Sadid“Seite 32,

Noch etwas zu der abweichenden Behauptung jener, welche sagen „Du weisst nicht einmal selbst, ob Du ins Paradies kommst, so wie kannst Du dann sagen, dass die Christen und die Juden nicht ins Paradies kommen?“
1. Diese Aussage widerspricht , wie oben gesehen, dem Buch Allahs und der Sunnah,
2. Diese Aussage ist eine abweichende Vermengung der eigenen Meinung und der Göttlichen Aussagen und den prophetischen Aussagen,
3. Die Sünden des Muslims haben mit den Aussagen Allahs und der Ahadith nichts zu tun, sondern sind deren eigene Verantwortung,
4. Es ist überliefert, dass nur gottergebene Seelen am Jüngsten Tag ins Paradies (jannah) gelangen werden, siehe Sahih Muslim im Kapitel am Jüngsten Tag,
5. Ansonsten wäre diese Behauptung eine Verdrehung der Tatsachen und Widerspruch zum Gesetz Allahs,

Auch die Aussage jener , welche behaupten“Die Nichtmuslime wissen nichts vom Islam und wir müssen ihnen dahingehend den Islam erklären“, so ist dies naiv und nicht haltbar aus mehreren Gründen:
Es gibt in jeder Stadt und in jedem Dorf überall Muslime und Moscheen,
Es gibt sehr viele Youtube-My Videos und zahlreiche Webblogs,
Es gibt in Berlin z. B. zahlreiche islamische Buchhandlungen, usw.

Möge Allahu Subhana Hu ta´ala unsere Herzen erleuchten,unseren islamischen (Imaan)stärken, uns Wissen(ilm) gewähren, unsere guten Werke(amal as salihat) annehmen, möge Er swt unsere Aufrichtigkeit(ikhlaas) stärken,möge Er swt uns Gewissheit(yaqeen) gewähren, möge Er swt uns in unsere Brüderlichkeit (ukhuwwa) stärken, möge Er swt uns helfen unsere Glaubenslehre des Islams zu korrigieren, zu beschützen und zu bewahren, möge Er swt uns vor Unglauben(kufr), Neuerungen(bida´at), Götzendienst(shirk), Hochmut(kibr), Rachsucht(kin), Geiz(bukhl) und Hartherzigkeit, Nachlässigkeit(ghaflah), Ungehorsam(isyan), vor dem Abweichen vom rechten Weg (siratul mustaqeem) und vor sektenhafter Irreführung(dalalah) bewahren, Amin und sprecht bitte 3mal al Fatiha, 3mal Ikhlaas und 7mal Ayatul Kursi für die Ummati Muhammad saws, für die in die Irre gegangenen Sekten und deren Anhänger, für die gesamte Schöpfung um Vergebung(istighfaar) ,Erleuchtung(hidayaa) und Rechtleitung( hudaa).al Fatihah.

Wa alaykum Salam wa Rahmatullah wa Barakatuhu, Euer Bruder Talib al Muwahhid, welcher Euch geliebte Geschwister um Bittgebete bittet, da ich zur Zeit extrem mit falschen Anschuldigungen und Behauptungen seitens der Ahlul Bida´at überhäuft werde.
Shukraan.


Der berühmte malikitische Rechtsgelehrte und Qadiriyya Shaykh Uthman dan Fodio rahmatullah ta´ala alayh sagte:

„Es gibt drei Dimensionen:
Islam -Das ist die Wissenschaft der islamischen Rechtslehre(fiqh), welches sich mit den äußeren Aspekten des Deen( isl. Religion) beschäftigt
Iman( Glaube) – Das ist die Wissenschaft der islamischen Einheitslehre(tawhid), welches sich mit den Fundamenten des islamischen Glaubens beschäftigt,Ihsan(Güte) -Das ist die Wissenschaft des Sufitums(at tasawwuf), welches sich mit den inneren Aspekten des Deen( isl. Religion) beschäftigt“, entnommen aus „Handbook on Islam“, englische Edition, Seite 14,


Allamaah ad Dhahabi rahmatullah alayh , der berühmte Autor des Meisterwerkes „Tabaqat al Huffaz“ sagte auch etwas sehr Spekatuläres :(Shaykhul Akbar Zaynul Arifeen Muhiyyud Deen) Ibn al-Arabi wurde charakterisiert durch solche Qualitäten wie Eloquenz,…, gutes Erinnerungsvermögen (welches man als Begriff für Quranleser und Hadithexperten benutzt, um sie dadurch zu beurteilen) , seine (autorisierte)Meisterschaft im Sufitum(tasawwuf) und Kenntnisse und Fähigkeit in dem esoterischen Wissen(‚irfan). Es gab keinen extastischen Zustand (seinerseits)in seinen Reden, welchen er durch den belehrten Konsens beweisen konnte(ohne das ihm widersprochen wurde,Anm.d.Ü.) . Seine Versprecher seiner Zunge mögen sich ereignet haben in einem Zustand dem exstatischen Rauschzustand und mystischer Begeisterung. Deswegen wünschen wir uns , dass er (Ibn Arabi rah)zu den Bevorzugten gehört [im Jenseits]“, authentisch überliefert von Ad-Dhahabi, in ‚Ta’rikh‘, S.358-359.

Anmerkung dazu:
Nicht nur, dass hier einer der führenden Köpfe der shafi´itischen Rechtsschule Imam ad Dhahabi rahmatullah ta´ala alayh selbst sich hier äußerst lobenswert über Shaykhul Akbar at Taj al Arifeen Billah äußert, denn es ist allgemein bekannt Imam ad Dhahabi rahmatullah ta´ala alayh, auch seine kritische Tiraden gegen das Fusus al Hikam gefahren ist.Besteht nun zwischen den beiden Aussagen nun ein Widerspruch ? Nein, wenn man überlegt, dass Imam ad Dhahabi rahmatullah alayh wie auch Allamah Ibn Rajab al Hanbali rahmatullah alayh und Allamah Ibn Katheer rahmatullah alayh erst Studenten von Ibn Taymiyyah hafizullah waren und als Ibn Taymiyyah mit seinen unvertretbaren Thesen und Hasstiraden gegen Ibn Arabi wie die Dreiteilung des Tawheeds begann, welche belegt sind in der Fatawa Al Hamawiyya, Majma al Fatawa al Kubrah , usw. verlassen haben, was wiederum in dem Tabaqat al Hanabila belegt und authentisch überliefert wurde.


Der berühmte Allamaah ad Dhahabi rahmatullah ta´ala alayh, der Autor des Meisterwerkes „Tabaqat al Huffaz“ und „Siyar al Alam al Nubala“, welcher wie auch Allamah Ibn Katheer rahmatullah ta´ala alayh Studenten von Ibn Taymiyyah waren, bis ihn letzteren verliessen wegen seiner nicht zu vertretbaren Thesen bezüglich Aqida , Fiqh und Tasawwuf, ersterer sagte über die Mujaddideen(Der Begriff im Singular wird in einem mutawwir -isnaduhu sahih Hadith im Sunan Abu Dawud überliefert und welchen man als Wiederbeleber der islamischen Religion der Wahrheit bezeichnet wird , wobei sie selbst sich nicht den Titel zugelegt haben, sondern ihnen dies von den Großgelehrten gegeben wurde, wobei sie zum Ausdruck bringen wollen, dass selbst in ihrem Wissen zugeben, dass es eine noch höhere Stufe gibt, Anmerkung des Übersetzers), insbesondere gegenüber Imam Hujjatul Islam Zaynul Deen Abu Hamid Muhammad at Tusi al-Ghazali rahmatullah ta´ala alayh:“Al-Hakim rahmatullah ta´ala alayh sagte , Ich hörte, wie Hassan bin Muhammad rahmatullah ta´ala alayh sagte: „Wir waren in der Versammlung (des Wissens , Umschreibung für Gelehrte der Ahl as Sunnah und ihre Studenten) von Ibn Surayj rahmatullah ta´ala alayh im Jahr 303 nach der Hijra,als (plötzlich) ein Gelehrter von den Leuten des Wissens(, arab. Ahlul Ilm, gemeint sind hiermit die Gelehrten der Ahl as Sunnah, welche einer der vier Rechtsschulen der Sunnah und einer der theologischen Schulen der islamischen Glaubenwissenschaften : Ascha´irah oder Maturidi folgen) und sagte, “Frohe Botschaften, ya Qadi (Ibn Surayj rahmatullah ta´ala alayh), um Allah ta’alas Wohlgefallen, läßt ER Subhana Hu ta´ala in dieser Ummah erscheinen, welcher die Angelegenheiten der islamischen Religion wiederbelebt in jedem Jahrhundert und Allah ta’ala liess im1sten Jahrhundert (den Kalifen)‘Umar bin ‘AbdilAziz (rahmatullah ta´ala alayh)auftreten, im 2ten Jahhundert Imam Muhammad Ibn Idris as-Shafi’i (rahmatullah ta´ala alayh) , und im 3ten Jahrhundert liess Er Dich auftreten,…Ich (Imam ad Dhahabi rahmatullah ta´ala alayh) say, “Im 4ten Jahrhundert war es Shaykh Abu Hamid al-Isfarayini( rahmatullah ta´ala alayh), im 5ten Jahrhundert war es (Hujjatul Islam al Zaynul Deen) Abu Hamid al-Ghazali(rahmatullah ta´ala alayh), im 6ten Jahrhundert war es al-Hafidh ‘Abdal Ghani(al Nablusi rahmatullah ta´ala alayh) und im 7ten Jahrhundert ist es unser Shaykh Abul Fath Ibn Daqiq al-‘Id (rahmatullah ta´ala alayh ”,überliefert „Siyar Alam al Nubala“ 3/470 unter dem Kapitel Ibn Surayj rahmatullah ta´ala alayh zu finden,

Anmerkung dazu:

Interessant ist diese authentisch überlieferte Aussage aus mehreren Betrachtungsweisen:

1. Imam Abu Hamid al Ghasali rahmatullah ta´ala alayh ist bekannt und berühmt als Ashari Theologe,

2. Imam Abu Hamid al Ghasali rahmatullah ta´ala alayh ist bekannt und berühmt als shafi´itischer Rechtsgelehrter, welcher, was ja auch zum Erlernen der islamischen Rechtswissenschaften (fiqh) gehört, nämlich zeitgleich auch ein Hadithexperte (muhaddith) zu sein,

3. Imam Abu Hamid al Ghasali rahmatullah ta´ala alayh ist bekannt und berühmt dafür, dass er das Buch „Munqidh al Dalala( Erretter aus dem Irrtum)“ schrieb, wobei er die Methode der Philosophen gegen die Philosphen benutzte und darüber hinaus ist allgemein bekannt, dass er ein scharfer Gegner der Philosophie war, was wiederum durch den folgenden Ausspruch belegt wird:So unterscheiden sich die Philosophen nicht durch eine andere Wissenschaft, sondern durch ihre Lehren, von denen manche Glaubensweigerung (kufr) und manch eine Neuerung(bida´a) enthalten.“Ihya 1/16,

4. Imam Abu Hamid al Ghasali rahmatullah ta´ala alayh ist bekannt und berühmt als asketischer Sufi und Student von dem berühmten und allgemein anerkannten Naqshibandiyya Shaykh Ali al Farmadi rahmatullah ta´ala alayh, denn in seinem Meisterwerk „Jawahir al Qu´ran(Juwelen des Qu´ran) ab Seite 18-25 bezeichnet er (al Ghasali rahmatullah ta´ala alayh) das Sufitum (innerhalb der Shari´ah und der Ahl as Sunnah), das Wandern auf dem geistigen Weges Allahs als die höchste Wissenschaft.

5. Imam Abu Hamid al Ghasali rahmatullah ta´ala alayh ist bekannt und berühmt für das Ihya Uloom ad Deen, welches ihm die heftige Hadithkritik von Ibn Jawzi al Hanbali rahmatullah ta´ala alayh einbrachte, selbst Ibn Jawzi al Hanbali rahmatullah ta´ala alayh,

Die Sündenlosigkeit der Propheten

Veröffentlicht: 14. Juni 2012 in Uncategorized

Die authentische Position der Ahl as Sunnah wa´l Jama´ah und
der Ahl at Tasawwuf bezüglich der Sündenlosigkeit(isma)
des Siegel des Propheten Muhammad saws
aus dem Meisterwerk der „ash Shifa“
von Qadi Iyad rahmatullah alayh
übersetzt von Talib al Muwahhid
für http://www.talmeez.wordpress.com

As Salamu alaykum wa Rahmatullah wa Barakatuhu,
Worüber sich so manch einer der Kopf zerbricht, ist manchmal echt erstaunlich, denn diese Denkweise hängt meist mit der Frage „Ist nicht die Behauptung der Leute des Sufitums, dass der Siegel der Propheten saws sündenfrei wäre nicht eine Art von Fanatismus?“ zusammen.

Ich möchte inscha Allah erst einmal die rein rationale Betrachtung dieser Frage analysieren, um dann die authentische Beweisführung dessen anführen.

Der Begriff „ Behauptung“ assoziiert , dass etwas nicht als bewiesen gilt und das schon im Vorneherein innerhalb der Fragestellung, die Begrifflichkeit und die Überbetonung „die Leute des Sufitums“ relativiert und negiert schlussendlich die Beziehung zur Ahl as Sunnah, dann die übermäßige Betonung „Siegel der Propheten Muhammad saws“ ehrt jenen, dann verdreht jener seine eigene Ehrenhaftigkeit ins Zweifelhafte, weil er den Zusammenhang „Prophet“ und „sündenfrei“ gegeneinander ausspielen möchte und zu guter Letzt, steigert er seine eigene anzuzweiflende Ehrenhaftigkeit ins Extrem, wenn er dies noch mit dem Begriff „Fanatismus“ unterstreichen will und beweist, dass er dies faktisch als Beweis ansieht und eigentlichen einen Monolog führt, der dies nur bestätigt haben will und nichts vom Gegenteil seiner Betrachtungsweise.Schon so eine gestellte Frage lässt denjenigen im Zwielicht erscheinen, bevor er zu Ende gesprochen hat. Ich möchte hier ein paar Köpfe der hanafitischen Rechtsgelehrten zitieren, um zu verdeutlichen, dass jene, die solche Dinge behaupten, absolut weit entfernt sind von jeder Art und Weise der Vertrauenswürdigkeit:
1. Im hanafitischen Werk „Grundzüge islamischer Religion“, auf der Seite 58 heisst es eindeutig: “Sündenfreiheit (isma): Da Propheten eine (religiöse) Vorbildfunktion innehaben, beschützt sie Allah vor Sünde(arab. sayyi´at) und Vergehen, diese (verpflichtende) Eigenschaft ist allein den Propheten zu eigen“
2. Der berühmte hanafitische Rechtsgelehrte Ömer Nasuhi Bilmen rahmatullah ta´ala alayh im Meisterwerk“Feinheiten Islamischen Glaubens(ilmihal)“, Seite 28, verdeutlicht dies sehr schön:Sie (die Propheten)bar(das heisst weit entfernt) jeder Sünde, das bedeutet sie sind frei von offensichtlichen und verborgenen Sünden und Vergehen, die ihrem Ruf schaden könnten“

Man braucht nur diese Behauptung im Umkehrschluss verwenden“Was bedeutet es anderes, wenn man sagt:Es gibt keine Sündlosigkeit bei den Propheten. Es bedeutet schlicht und einfach, dass jener sie als Sünder bezeichnet und damit sagt, dass es erlaubt ist so etwas zu behaupten.“

Es mag ja einigen nicht gefallen, dass jene kritisiere, welche die Sündlosigkeit der Propheten ablehnen, aber die Wahrheit verpflichtet und da ist mir das Ansehen jener Person und dessen Ruf egal, selbst wenn dies ein unwissender Sufi äußern würde, so würde ich ihn zurecht weisen.
In der rational gut tradierten Beweisführung der Ahl as Sunnah wa´l Jama´ah möchte ich nun einige Auszüge aus dem Meisterwerk “Ash Shifa“ von Qadi Iyad rahmatullah alayh zitieren, um diese Behauptung gegen den Siegel der Propheten Muhammad al Amin al Mustafa al Habibullah Salla Allahu alayhi wa Sallam zu widerlegen:„Die(Ahl as Sunnah) Gelehrten(fuqaha) , die Leute des Hadith(ahlul hadith) und die Theologen (mutakallimun) folgen denen, welche sagen, dass es verboten (haraam) ist den Propheten kleine falsche Handlungen zuzuschreiben, denn jene nehmen die wortwörtliche Bedeutung einiger Dinge im Qu´ran und in manchen Ahadith als(falschen und irreführenden)Beweis für ihre Position. Wenn sie an der wortwörtlichen Bedeutung festhalten, so würde dies dazu führen in manchen Angelegenheiten die größeren Sünden zu begehen und dies führt (unweigerlich) dazu, dass sie damit den Konsens(ijmaa) dessen brechen und Dinge zu sagen, welche nicht passend sind, dass ein Muslim dies sagt“,entnommen aus dem Meisterwerk „Ash Shifa“, englische Edition , Seite 324,


Die authentische Hanbali Aqida Shaykhul Islam Shaykhul Islam al Mishkatul Anwar as Sayyidi wa´l Murshidi al Ghaus al Azaam AbdalQadir al Jilani al Hasani al Husayni al Muttalibi al Hashimi Qadasa Allahu ta´ala Sirrahu Aziz gemäß der authentischen Aqida von Imam Ahmad Ibn Hanbal, wobei der erste von ihnen rahmatullah ta´ala alayh sagte in seinem Originalwerk Ghunya at Talibin über die Attribute Allahs-zusammengestellt und übersetzt von Talib al Muwahhid-
für http://www.talmeez.wordpress.com

As Salamu alaykum wa rahmatullah wa barakatuhu,
Ein vorheriges und zurückweisendes Wort an jene, welche behaupten „der http://www.talmeez.wordpress.com- Blog-Autor gibt mit seiner Anhängerschaft zu seinem Shaykh an“:
Es mag sein, dass dieser Eindruck entsteht,aber nicht beabsichtigt ist,
Es mag sein, dass mir dies so manch einer mir das unterstellen möchte, so ist dies, wie gesagt, eine Unterstellung und kein Beweis,
Es mag sein, dass mir so mancher vorwirft, dass ich hier viel über Shaykhul Islam AbdalQadir al Jilani rahmatullah ta´ala alayh schreibe, so deswegen, weil jeder meint, dass jeder Einzelne das Exklusivrecht auf ihn hat, dem widerspreche ich schlicht und einfach,
Ich gehöre der Ahl as Sunnah wa´l Jama´ah , der Hanafi Rechtsschule , der Aschari Kalam und der Qadiriyya Tariqah an und verteidige, so es mir Allahu ta´ala es erlaubt, jene mit all meiner zur Verfügung stehenden Kraft und Wissen,
Dies mir vorzuwerfen ist eine abweichende, irreführende, irrationale und herabwürdigende Denkweise, weil ich Liebe dazu empfinde und jene Liebe dazu verteidige,
Auch ist schon der Vorwurf „Dieser erbärmliche Fanatismus jener, welcher einer der Shujookh at Tasawwuf folgt“ , welcher vielmehr jene umschreibt, die diesen Vorwurf äußern, als jene, über die dies geäußert wird,

Noch etwas zuvor :Ich werde inscha Allah einige Artikel in jener Reihe dazwischen schieben müssen, nicht weil ich mich langweile bezüglich des Aqida Themas, sondern um die Artikelreihe etwas aufzufrischen und einige essenzielle Dinge zu erläutern oder etwas zu widerlegen, was mir widerfahren ist, also situationsbedingt sozusagen und damit auch etwas Spannung hineinzubringen (Was veröffentlicht Talib al Muwahhid demnächst?- Motto)

Sidi Abu Bilal al Maliki rahimullah, der Edle( mit dem ich mich an sehr vielen Stellen definitiv geistig verbunden fühle, auch wenn ich nicht alles teile, was er sagt, aber in den Fundamenten des islamischen Glaubens gibt es keine Differenz, alhamduillah! Bruder ich liebe Dich um AllahsWillen!), sagte in einen sehr informativen Videos etwas sehr Fundamentales: Die islamische Glaubenslehre der Ahl as Sunnah wa´l Jama´ah ist die Beziehung des Gläubigen zu Seinem Alleinigen, Einzigartigen und Anbetungswürdigsten Schöpfer, neben dem es rein nichts geben kann und gibt welches anderes angebetet werden kann noch darf(sinngemäß wiedergegeben).

Wie sehr viele Meisterwerke der über die islamischen Glaubenslehren der Ahl as Sunnah wa´l Jama´ah[aqa´id ala ahl as sunnah wa´l jama´ah] hat man mehrfach versucht das Ghunya at Talibin sowie das Futuh al Ghayb zu verfälschen[was alhamduillah immer wieder gescheitert ist], so dass selbst einige heute lebende Muslime behaupten, dass es kein einziges Buch von Shaykhul Islam AbdalQadir Al Jilani rahmatullah alayh über die Hanbali Aqida oder über das Hanbali Fiqh nicht lesenswert wäre.

So stimmt das nur bedingt und auch nur im begrenzten Umfang, es gibt drei verfälschte Versionen, welche im Umlauf sind, einmal auf deutsch-die Übersetzung ist grottenschlecht und sehr vieler Aqida Fehler- , die türkische Version- laut meiner Recherchen und einige vertrauenswürdigen Aussagen beinhaltet jene so viele Aqida Fehler, dass es sogar zum Abfall vom Glauben(ridda) kommen kann( Allah bewahre uns davor!)- , die pakistanische Version, welche aus Lahore stammt, hat sehr viele Übersetzungsfehler und die Bittgebete um Tawassul und Tabarruk wurden komplett zensiert.Die einzige wirklich annehmenswerte Version bezüglich des Futuh al Ghayb meines Erachtens nach kann nur die von Alma Giese sein, die anderen englischen Editionen, welche von Muhtar Holland rahmatullah alayh (Ruhuna al Fatiha) von al Baz Publishing vom Arabischen ins Englische übersetzt wurde, gilt als einzige, glaubwürdige, authentische, gut tradierte und zuverlässige Quelle, was mir mehrfach auch von mehreren Gelehrten der Ahl as Sunnah wa´l Jama´ah bestätigt wurde.

Warum versuchte man das Ghunya at Talibeen zu verfälschen und von wem könnte dies angestrengt worden sein ?
Es gibt zwei eindeutige und rationale Belege, welche dies unterstreichen:
1. jene, welche Ibn Taymiyyah und seiner Minhaj folgen, weil einerseits der Imam der Ahl as Sunnah Ahmad Ibn Hanbal rahmatullah ta´ala alayh sehr klar und eindeutig gegen die Vermenschlichung(tajseem) der Attribute Allahs Position bezogen hat,
2. jene, welche in enger Verbindung zu der ersten Position stehen und mit der ersten Positionsgruppe ihre Feindschaft gegen Ilm al Ghayb, Tawassul,Mawlid, usw. teilt,
3. Es existiert eine weitere Gruppierung, welche eine besondere jahrhundertalte Tradition der Feindschaft gegen die Ahl as Sunnah mit den ersten beiden: es ist die Rafidah(Shia),

Es sollte daher auch nicht verwundern, dass jene 3 Gruppierungen „ein besonderes Interesse daran besitzen“.Dies ist weder eine Verleumdung(ifk) noch üble Nachrede(ghibaa), sondern schlicht und einfach eine rationale Schlussfolgerung dessen und die Darlegung der Wahrheit ist immer schmerzhaft, aber die Furcht vor Allahs Strafe und der Verlust vor der Entfernung von Allahs Nähe sollte jeden Schmerz lindern und sich der Wahrheit annähern.Auch sollte jene Verfälschungen darüber nicht hinwegtäuschen, dass es in der Zeit des Niedergangs des Osmanischen Reiches, insbesondere um die 60ziger bis in die 90ziger Jahre es zu massiven verfälschten Publikationen aus Saudi-Arabien kam oder mit saudi-arabischen Geldern finanzierten Bücherveröffentlichungen kam, welche komplett im Widerspruch zur Ahl as Sunnah wa´l Jama´ah standen bzw. stehen(zitiert von Ashrafud Deen al Maliki rahmatullah ta´ala alayh).Betrachtet man rein rational jene Angelegenheit bezüglich des edlen Shaykhs, so kommt einem der fast schon brennende Einfall, dass es o ist , wie es heisst „Jeder Freund Allahs(innerhalb der Shari´ah und der Ahl as Sunnah) hat seine Neider, indem sie jene entweder als nicht unfehlbar bezeichnen oder ihnen Fehler in der Aqidah oder im Fiqh unterjubeln oder absichtlich aus dem Kontext gerissene Zitate, welche erst im Kontext erkennbar werden, falsch interpretieren(zitiert von Imam Sulayman al Hanafi rahmatullah ta´ala alayh)“.
Auch wenn dies den Reiz der Ablehnung und der Aggression verführen könnte gegen jene, so sollte die Wahrheit und deren Wiederrichtung, welche sich manifestiert im Banner des Tawheeds, nicht zum Begehen neues Unrechts verführen. Deswegen ist es essenziell wichtig, dass man jene widerlegt und sich mit der Beziehung mit Seinem Schöpfer, welches die islamische Glaubenslehre der Ahl as Sunnah war, ist und bleibt.Weswegen man auch sagt: Das Gedenken Allahs[dhikrullah] und die Rabita ist das Gedenken der islamischen Glaubenslehre[aqidah]

Ein sehr wichtiger Ausspruch dessen sollte uns friedlicher stimmen, es sagte der Edle unter den Freunden Allahs, besser bekannt als der Sultan der Freunde Allahs Shaykhul Islam AbdalQadir al Jilani rahmatullah ta´ala alayh : Jeder, der die üble Nachrede und Verleumdung gegenüber die Gelehrten und Autoritäten der Ahl as Sunnah wa´l Jama´ah und den Ahl at Tasawwuf betreibt, wird alle Sünden auf sich nehmen im Diesseits (dunya) und so auch im Jenseits(akhirah) und jede gute Tat (amal as salihat) von ihm wird ihnen gut geschrieben. Belasst sie, so wie sie sind, widerspricht nur dann, wenn es nötig ist und der Wahrheit der Botschaft des Islams entspricht. Denn die korrekte Beziehung des Gläubigen zu Seinem alleinigen Schöpfer ist so gewaltig, essenziell und fundamental,denn sie ist der Schlüssel zum Paradies wie die guten Taten und die Aufrichtigkeit. Ein deutscher Qadiriyya Bruder, welcher sich selbst zu den Niedrigsten aller Niedrigen unter den Geschöpfe zählt, sagte: Jeder, der sich trotz wider besseren Wissens gegen die Leute der Sunnah und der Leute des Sufitums stellt, beweist eines sehr deutlich: Er besitzt nichts von dem, was er beansprucht!

Die nichtmuslimischen und muslimischen Sufikritiker und ihre verschiedenen Fraktionen( zum Beispiel die Wahhabiyya, Rafida, Deobandiyya, Nurculuk und Fethuallcis), aus denen sie sich zusammensetzen, haben es nicht geschafft das Licht der islamischen tief verwurzelten Spiritualität der Leute des Sufitums[ahl at tasawwuf] auszulöschen noch als deren Stellvertreter auftreten zu können, da ihnen so viele massive Fehler und Fehlinterpretationen nachgewiesen wurden und werden, dass sie niemals das Recht haben können im Namen der Leute des Sufitums[ahl at tasawwuf] zu sprechen.Auch wenn jene ehrwürdigen Gelehrten vom Hanafi Fiqh Channel sich jetzt sehr massiv um die Vereinbarkeit von der Leute des Sufitums und der Tabligh Jama´at bemühen, der Versuch wird scheitern!

Shaykhul Islam al Mishkatul Anwar as Sayyidi wa´l Murshidi al Ghaus al Azaam AbdalQadir al Jilani al Hasani al Husayni al Muttalibi al Hashimi Qadasa Allahu ta´ala Sirrahu Aziz sagte:Wenn Du in der Übereinstimmung(jumhur al amr) Seiner Befehle(der Einhaltung der Gebote und der Verbote) stehst , so stehen Dir alle Dinge unter Deinem Befehl( weil Du gemäss Seines Befehls nicht zur Unterdrückung und Willkür neigst) und wenn Du davon Abstand hältst was Er Dir verboten hat vor Dir fliehen, egal ob Du an ihnen vorbeigehst oder stehen bleibst.Denn Allahu Subhana Hu ta´ala sagte in einem Seiner (vorangegangenen ) Bücher: O Sohn Adams, Ich bin Allah; es gibt keinen Anbetungswürdigeren als Mich. Ich sage zu einer Sache „Sei(kun) und sie wird sein. Gehorcht Mir (allein); Ich werde Dir eine Sache geben, in jenem Ausmaß, dass Du nur zu einer Sache sagen brauchst :“Sei(Kun),“ und es wird so sein(wa yakun).`überliefert von Shaykhul Islam as Sayyidi wa´l Murshidi Abd al-Qadir al Jilani rahmatullah ta´ala alayh in seinem Meisterwerk“ Futuh al Ghayb“, 13te Maqala ,Seite 37, Anmerkung : So etwas nennt den Beweis des Prophetentums Muhammads saws und die Aussage „Die Freunde Allahs besitzen die Macht des Kun wa yakun“ ist ein Geschenk des Gehorsams, um sie noch mehr zum noch strikterem Gehorsam zu rufen, was bedeutet dass jene einen noch höheren Rang erhalten können bei Allahu ta´ala und noch mehr mit solchen Dingen belohnt werden von Allahu ta´ala, inscha Allah. Nichts mehr und nichts weniger!!

Es ist mir absolut wichtig zu erwähnen und darzulegen, dass die authentische Glaubenslehren des edlen und ehrwürdigen Shaykhul Islam as Sayyidi wa´l Murshidi al Ghaus al Azaam AbdalQadir al Jilani al Hasani al Hussayni al Muttalibi al Hashimi al Alawi rahmatullah ta´ala alayh in keinster Weise von der authentisch überlieferten Glaubenslehre der Ahl as Sunnah von Imam Ahmad Ibn Hanbal rahmatullah ta´ala alayh abweicht noch ihr widerspricht.Es ist mir absolut wichtig zu erwähnen und darzulegen, dass viele der Behauptungen der Sufi-Kritiker bezüglich der Glaubenslehren der Ahl as Sunnah komplett abweichend, irreführend, irrational und herabwürdigend sind. Es gibt nichts übleres als jene Behauptungen und Herabwürdigungen jener Edlen der geistigen Juwelen der Leute der Sunnah und der Leute des Sufitums.Es ist mir absolut wichtig zu erwähnen und darzulegen, dass es eine Beleidigung der menschlichen Vernunft und eine Herabwürdigung der Reinheit und der kostbaren Schönheit des Islams ist , wenn man solch häßliche Behauptungen gegen die Leute des Sufitums[ahl tasawwuf] erhebt, indem man behauptet, dass die Leute des Sufitums der nie existierenden „Aqidah as Sufiyya“ gefolgt wären.Möge Allahu ta´ala uns vor solchen Erbärmlichkeiten bewahren!Nur um sich von den Leuten des Sufitums abgrenzen zu wollen, so ist das ein erbärmliches Armutszeugnis sondergleichen, welches konträr im Widerspruch zu den rationalen, beweiskräftigen Quellen, der authentischen Überlieferungen(athar), der Ahl as Sunnah wa´l Jama´ah Gelehrtenmeinungen und zum tieferen Verständnis der As Salaf as Saliheen steht.Die Anhänger der vier Rechtsschulen der Sunnah und der beiden theologischen Kalaam Schulen sind die wahren Nachfolger der As Salaf as Saliheen.

Möge Allahu ta´ala Sich unserer erbarmen, unsere Herzen erleuchten, uns rechtleiten, uns vergeben und uns vor dem Unglauben(kufr), Götzendienst(shirk), den Neuerungen(bida´at), Irreführung(dalalah), Hochmut(kibar), Rachlust(kin), Nachlässigkeit(ghaflah), Verwünschungen/Flüche (baddu´a wa´l tawariq), Extremismus(ghuluww), Fanatismus(tawassub) und Heuchelei(nifaaq) bewahren.

Nun zum Hauptteil des Artikels :
Ich möchte vorher dazu anmerken, dass mir unglücklicherweise nur die englische Version über die authentische islamische Glaubenslehre der Ahl as Sunnah wa´l Jama´ah von Shaykhul Islam as Sayyidi wa´l Murshidi al Ghauth al Azaam AbdalQadir al Jilani al Hasani al Hussayni al Muttalibi al Hashimi al Alawi rahmatullah ta´ala zur Verfügung stand und ich bedauerlicherweise und möglicherweise sich Fehler in der Übersetzung eingeschlichen haben könnten.Allahu ta´ala bewahre Euch und mich davor!Daher: Von mir sind die Sünden und die Fehler und von Allahu Subana Hu ta´ala der Erfolg(tawfiq) und der Sieg(fath) über die Leute der Neuerungen(ahlul bida´at) gewähren und ihnen jeden Tag und jede Nacht die Reue (tawba) nahegelegt werden!

Ich bin Allahu Haqq al Mubeen dankbar, dass Er Azza wa´l Jall mir die einzigartige Möglichkeit gegeben hat diese islamische Glaubenslehren der Ahl as Sunnah wa´l Jama´ah des Edlen und Ehrwürdigen unter den hanbalitischen Rechtsgelehrten und der Sultan der Freunde Allahs übersetzen zu dürfen. Es ist mir eine segensreiche und nutzbringende Ehre und ein geistiges Heilmittel gegen die Nachlässigkeit und Gottvergessenheit .

Möge Allahu Subhana Hu ta´ala meinen bescheidenen Beitrag zum tieferen Verständnis der islamischen Glaubenslehre der Ahl as Sunnah wa´l Jama´ah und der Ahl at Tasawwuf annehmen, möge Er dies dadurch segnen, dass jeder Muslim, jede Muslima, jeder Nichtmuslim und jede Nichtmuslima das Licht der Einheit des Glaubens und der Selbsterkenntnis empfängt und zur Ahl as Sunnah wa´l Jama´ah zurückkehrt in der Ablehnung der Sekten und Irrlehren.Amin .al Fatiha wa´l Salawat.

Die authentische Glaubenslehren des Shaykh AbdalQadir al Jilani rah,
Die authentisch, gut tradierte Glaubenslehre der Ahl as Sunnah wa´l Jama´ah des hanbalitischen Imam, Rechtsgelehrten der Ahl as Sunnah Shaykhul Islam al Ghaus al Azaam Al Mumit al Bida´at AbdalQadir al Jilani al Hasani al Hussayni al Muttalibi al Hashimi al Alawi rahmatullah alayh ta´ala alayh ,extrahiert aus dem folgenden Meisterwerk“Tabaqat al Hanabila“:

Im Namen Allahs, des Barmherzigen, des Allbarmers:
Lobpriesen ist Allah,Der Eine(ahad), welcher die Modalität modellierte [kayyafa’l kaif], weswegen Er komplett erhaben ist von jeder Modalität [kaifiyya]; und hat die Lokalität lokalisiert [ayyana ‘l-ain], weswegen Er Subhana Hu ta´ala al Haqq al Mubeen vollkommen transzent ist von jeder Art der Ortschaft [ayniyya];und (ist erhaben darüber)an jedem Ort zu existieren[wujida],
Er ist weit entfernt von Umständen[zarfiyya] umd Er ist gegenwärtig [hadara ‘inda] durch jedes der erschaffenen Dingen (dessen Schöpfer Er ist und ein Zeichen auf Seine Existenz beinhaltet), Er ist weit erhaben über das “Innenwohnen” [‘indiyya]. Er ist der Erste aller Dinge, und auf Ihn Subhana Hu ta´ala al Haqq al Mubeen ist „nach Ihm Existierende[akhiriyya]“ nicht anwendbar,
Wenn Du sagst “Wo[ayna]? ”, so schreibst Du Ihm einen Ort [ayniyya] zu.
Wenn Du sagst “Wie [kayfa]?”, so schreibst Du eine Modalität [kaifiyya]zu.
Wenn Du sagst “Wann [mataa]? ”,so schreibst Ihm etwas als etwas „Vorübergehendes“ [waqtiyya] zu,
Wenn Du sagst “Er ist nicht [laysa],” , so schliesst Du IHN Subhana Hu ta´ala al Haqq al Mubeen des Daseins [kawniyya]aus,
Wenn Du sagst “Wenn[law]”, dann konfrontierst Du Ihn mit Unvollkommenheit [naqsiyya].
Wenn Du sagst “Warum [lima]?”, so disputierst Du mit Ihm Seine Eigene Souveranität[malakutiyya],
Verherrlicht sei Er und Erhaben ist Er (über das,was sie über Ihn behaupten)!

Er ist nicht vorangehend durch Vorrang [qabliyya]. Er hat nichts Vergleichbares, was Ihm ähnelt [mithliyya]. Ihm SubHana Hu ta´ala kann keine Körperlichkeit zugeschrieben werden [jismiyya].Verherrlicht sei Er und Erhaben ist Er (über das,was sie über Ihn behaupten)!

Wäre Er Subhana Hu ta´ala al Haqq al Mubeen ein greifbares Subjekt [shakhs], so würde Er erkannt werden in den Begriffen der Quantität [kammiyya].
Wäre Er SubhanaHu ta´ala al Haqq al Mubeen ein physikalischer Körper (jism), so würde Er Elemente beinhalten, kombiniert in der Struktur dessen[binya], aber Er Subhana Hu ta´ala Einzigartig [Wahid], in der (rationalen) Zurückweisung der Strukturalität [banawiyya],
Er Subhana Hu ta´ala al Haqq al Mubeen ist Ewig und Einer[Baqi wa´lSamad], in der (rational gut begründeten)Zurückweisung des Götzendienstes[wathaniyya],
Es gibt nichts, was Ihm Subhana Hu ta´ala ähnelt oder gleicht, in der Ablehnung des Anthropomorphismus(tajseem) der Sekte der Hashwiyya.
Es gibt nichts, was Ihm Subhana Hu ta´ala ähnelt oder gleicht, in der (der rational gut begründeteten) Zurückweisung jener, welche die Ketzerei der Charakterisierung betreiben[wasfiyya],
Es gibt nichts, was sich bewegt , im Guten oder Schlechten, im Privaten oder in der Öffentlichkeit, auf dem Land oder auf dem Meer, außer durch Seinen(allumfassenden) Willen, in der (rational gut begründeten) Zurückweisung der Sekte der Qadariyya.
Seine (allumfassende) Macht [Qudra] kann nicht umfassend verstehen oder erkannt werden und Seine (alles umfassende) Weisheit [Hikma] hat keine abschliessende Grenze, in der Ablehnung (der Behauptungen) der Sekte der Hudhaliyya,
Seine Rechte sind jene, all jene sind verpflichtend [huququ-hu ‘l wajiba] und Sein Beweis(burhan) ist (gewaltig und unwiderlegbar)effektiv [hujjatu-hu ‘l baligha]. Niemand kann für sich irgendein Recht über Ihn Subhana Hu ta´ala beanspruchen, konträr to zu den Behauptung der Sekte der Nazzamiyya
-Anmerkung dazu : Gangohi, Bin Baaz , Uthaymeen,Ambethwi , Thanawi, Albani und Ibn Taymiyyah haben diese Sektenaussage der Nazzamiyya verwendet um gegen die Leute des Sufitums vorzugehen, das nur als Ermahnung, dass jene dies als Scheinargument gegen das Tawassul und gegen den Mawlid an Nabiyy saws benutzen,
Er Subhana Hu ta´ala ist gerecht[‘Adil] und begeht kein (einziges) Unrecht in Seinen Urteilen,
Er Subhana Hu ta´aala ist vertrauenswürdig [Sadiq] und begeht kein (einziges) Unrecht in Sein Urteilen.
Er Subhana Hu ta´ala ist vertrauenswürdig [Sadiq] und Er Subhana Hu ta´ala geht nicht von dem zurück , was Er Subhana Hu ta´ala weiss,
Er ist der Sprechende [Mutakallim] ist urewig prä-existent immer existent [kalam qadim azali] und niemand hat Sein Sprechen(kalamullah) erschaffen,
Er Subhana Hu ta´ala offenbarte den (edlen und wahrlich kostbaren) Qur’an und Er Subhana Hu ta´ala hat es selbst den eloquentesten Linguisten(gemeint sind Dichter) unmmöglich gemacht etwas ähnliches hervorzubringen , dies widerlegt die Argumente der Sekte der Muradiyya
Unser Herr( der Wahrheit, Allahu Haqq al Mubeen) komprimiert Fehler und vergibt Sünden(arab. ma´siyya), für diejenige, welche bereuen,
Unser Herr(arab. Rabbana)ist komplett erhaben von jeder Fehlerhaftigkeit [zayf] und weit enfernt von jeder Art und Weise der Tyrannei[hayf],
Wir (als die wahren Anhänger der Ahl as Sunnah wa´l Jama´ah) glauben daran (und verinnerlichen den Imaan daran), dass Er Subhana Hu ta´alaa die Herzen der Gläubigen (quloob al mumimineen) und dass Er unter den Ungläubigen verursacht, dass sie (definitiv ) in die Irre gehen werden(wenn sie keine Reue empfinden) in der Zurückweisung der Sekte der Hishamiyya.
Wir (als wahre Anhänger der Ahl as Sunnah wa´l Jama´ah) glauben daran (und sind uns dessen gewiss), dass die Sünder [fussaq] dieser Gemeinschaft [Umma] besser als die Juden, die Christen und die Magier in Zurückweisung der Sekte der Ja’fariyya(gemeint ist Jafar at Toosi al Qumi Lanaatullah und nicht Sayydina Jafar as Sadiq radi Allahu anhu) .
Wir (als die wahren Anhänger der Ahl as Sunnah wa´l Jama´ah) bejahen, dass Er Subhana Hu ta´ala Sich Selbst hört und dass Er Subhana Hu ta´ala sieht, was anders ist als Er Subhana Hu ta´ala sieht und dass Er ist Derjenige, welcher hört [Sami’] jeden Ruf erhört, Der Eine, welche sieht [Basir] jedes Geheimnis kennt, in der Zurückweisung der Sekte der Ka’biyya,
Er erschuf Seine Geschöpfe in einem der vorzüglichsten Urveranlagung [arab. Fitra, welches die Urveranlagung des Menschen gemäß seiner Vernunft zum Islam tendiert] und liess Er sie zurückkehren im Zustand des Aussterbens in der Dunkelheit des Grabes, Er Subhana Hu ta´ala wird sie wiedererwecken in dem Zustand, wie sie erschaffen wurden will in der Zurückweisung der Sekte der Dahriyya.
Dann, wenn Er Subhana Hu ta´ala versammelt hat am Tag der Auferstehung , wird Er Seinen geliebten Freunden (awliyyahullah)sichtbar sein, so werden sie Ihn bezeugen mit der mit dem direktem Vermögen Ihn Subhana Hu ta´ala zu erkennen. Er wird sichtbar wie der Mond und Er Subhana Hu ta´ala wird niemanden unverhüllt sein, ausser jene welche die Betrachtung Seinsgleichen leugnen, wie die Mutazila(und die Rafidah).

Wa alaykum Salamu alaykum wa Rahmatullah wa Barakatuhu, Talib