Widerlegung der Schiiten „Das Buch Allahs sei verfälscht“

Veröffentlicht: 21. Mai 2012 in Uncategorized

Widerlegung derjenigen, welche behaupten, dass das Buch Allahs verfälscht sei(astafgh)
zusammengestellt und übersetzt von Talib al Muwahhid
für http://www.talmeez.wordpress.com

As Salamu alaykum wa rahmatullah wa barakatuhu,
Seit der Wiederherstellung des Tawheeds und der ursprünglichen Religion der Wahrheit, welches eindeutig der Islam ist und bleibt, kam es immer wieder abweichende Behauptungen bezüglich des Buches Allahs. Das Buch Allahs aber ist eindeutig das Buch Allahs und die authentische Wahrheit, an dem es keine gerechtfertigten Zweifel gibt noch geben kann. Das Buch Allahs wurde von Tausenden von Prophetengefährten radi Allahu anhuma ajma´in zusammengetragen, von wiederum Tausenden von Prophetengefährten auswendig gelernt(adhbar), womit jede abweichende Version ausgemustert wurde. In der Zeit der ersten Kalifen von Sayyidina Abu Bakr as Siddiq radi Allahu anh zusammengesucht, in der Zeit vom Kalifen Umar Ibn al Khattab radi Allahu anh wurde dies gemäß der Sunnah des Propheten saws einmal im Monat Ramadan ihm vorgetragen und auch die Leute Madinas beteiligten sich daran.Im Kalifat von Uthman Ibn Affan radi Allahu anh wurde der erste Form des mushaf (Kopie des Qurans) hergestellt. Wie es in einem authentischen Hadith heisst, ist es der vierte Kalif Ali Ibn Talib radi Allahu anh gewesen, welcher gegen die falsche Interpretation der Shia und der Khawarijja gekämpft hat.

Wie es eine penible Sorgfaltspflicht gegenüber dem Buch Allahs gab und gibt, so gab und gibt es die Sorgsamspflicht gegenüber der Sunnah, woraus später einmal die Quranwissenschaften(arab. Uloom al Qu´ran) und die Hadithwissenschaften( Uloom al Ahadith) sowie die Wissenschaften der Qurankommentare(arab. Uloom at Tafasir) entstanden ab der Epoche der at Taba at Taba´iin.

Es sollte jedem verständlich sein, dass derjenige, der behauptet, dass das Buch Allahs verfälscht sei und sich damit sich automatisch gegen die Religion Abrahams alayhi wa Sallam, gegen die Religion Davids alayhi wa Sallam, gegen die Religion Jesus, der Sohn Marias alayhi wa Sallam sowie gegen die Religion Muhammad Sall Allahu alayhi wa Sallam stellt, damit sich gegen die Thora, die Psalmen und das Evangelium verleugnet. Denn die Namen der Propheten und deren Offenbarungsschriften sind im Buch Allahs enthalten und viele der theologischen Streifragen wurden durch das Buch Allahs und der Sunnah gemäß der Ahl as Sunnah wa´l Jama´ah gelöst und beantwortet.Denn es gab verschiedene Formen der zeitbedingten Gesetze der Religionausübung , aber es gab und gibt nur eine, einzige und wahre Religion der Gottergebenheit (Islam).

Imam ar Rabbani Ahmad al Sirhindi rahmatullah alayh verdeutlichte diese Haltung: Es ist verboten(haraam) einen der Gefährten ( oder ein Angehörigen des Ahlul Bayt) zu verleumden, denn man weiss nicht, welchen Quranvers oder Hadith überliefert hat, Maktubat,

Nicht nur, dass das Buch Allahs auf sehr viele Fragen von sozialer Spannungsfelder in der heutigen Zeit, von naturwissenschaftlicher Bedeutung, soziologischer Erkenntnis, ökonomischer Verhältnisse und in politischer Verantwortung löst, stellt der Mensch, welcher nicht einmal weiter denken kann als „um die Ecke“, nicht einmal seinen „inneren Schweinehund“ unter Kontrolle bringen können, welche nicht einmal die gleichen Werte und Rechte, von denen sie sprechen , den Muslimen gewähren wollen, welche nicht einmal durch ihren flitzende Gedanken orten können, welche einmal Gehorsam und Ungehorsam per definitionem unterscheiden können, usw.. Jene wollen über das Buch Allahs urteilen ?Jene, welche nur Behauptungen gegen das Buch Allahs vorbringen können, aber nicht einzigen Beweis, der sie in ihrer Verwirrung stützt?Während Tausende von Gesetzmäßigkeiten der Schöpfung Allahs legen gegen solch erbärmliche Behauptung tausende Zeugnisse für die Rechtmäßigkeit und deren Gesetzmäßigkeiten des Buch Allahs ab.

Und die Manifestationen dieser Gesetzmäßigkeiten sollen ohne Einen Gesetzgeber existieren und diese Manifestationen dieses Einen Gesetzgeber sollen ohne Offenbarung als Ermahnung, frohe Botschaft und Hoffnung existieren?Während jene Manifestationen der Beweisführung des edlen Qu´rans tausend- und millionenfache Übereinstimmungen mit der Naturwissenschaft und der Soziologie hervorbringen, so können sie nicht einmal einen einzige Übereinstimmung leugnen, ohne ihre eigene Werte und deren damit verbundenen Vorstellungen und Ideale zu leugnen.

Es existieren weitere und entscheidende Gründe, welcher die Neigungen jener in ihren Grundfesten zerstört und sie vor ihren Illusionen bankrott erklärt, welche behaupten, dass das Buch Allahs verfälscht sei(astafgh) jene sind:

Der Qu´ran al Karim berichtet den Menschen von der Notwendigkeit Seiner Existenz, von Seiner Einheit, Seiner allumfassenden-unvorstellbaren Größe und Seiner Allmacht,

Der Qu´ran al Karim berichtet über den Teil der Propheten und den Gesandten,welche zu den Menschen gesandt worden sind, welche massive Entbehrungen sie zu bewältigen hatten und was dadurch auf sich genommen haben,

Der Qu´ran al Karim befiehlt den Menschen dem Siegel der Propheten Muhammad al Mustafa al Amin al Habibullah Sall Allahu alayhi wa Sallam zu folgen und zu gehorchen,

Der Qu´ran al Karim empfiehlt den Muslimen ihre Religion festzuklammern, immer und überall für Allahu Haqq ta´ala sich einzusetzen,

Der Qu´ran al Karim berichtet über die Ereignisse und die historischen Begebenheiten der vergangenen Gemeinschaften und deren Untergang und daraus Lehren für sich selbst zu ziehen, denn jene waren es ja, welche die Zeichen Seiner Notwendigkeit Seiner Existenz und den Glauben an Ihn Subhana Hu ta´ala leugneten,

Der Qu´ran al Karim ermahnt die Menschen zu einem wachen Geist, welcher übereinstimmt mit Seiner Offenbarung und sich vor Gottvergessenheit zu bewahren,

Der Qu´ran al Karim verkündet die verpflichtenden die für das soziale und kulturelle Leben notwendigen Prinzipien und Reglements und verpflichtet sie dazu eine Vielzahl von an Rechten und Pflichten einzuhalten,

Der Qu´ran al Karim verpflichtet zur Aufrechterhaltung von Sicherheit und Frieden sowohl dem Individium als auch der Gesellschaft die Mindestanforderungen wie Ehrlichkeit(ikhlaas), Bescheidenheit(tawadhu), Güte(shafqat) und Barmherzigkeit (marhamah), Gutes zu tun (gegenüber den Eltern, den Älteren, den Waisen und den Witwen), sich zu befleissigen in gutem Verhalten, guten Sitten und guter Erziehung(adab wa´l akhlaq) und sich in jeder Situation gerecht zu verhalten,

Der Qu´ran al Karim verbietet gegenüber den Menschen Unrecht und an ihnen Grausamkeiten zu begehen, den Verrat, Treuelosigkeit gegenüber den verpflichtenden Geboten, Hochmut (kibar), Geiz (bukhl), Rachegefühle(kin), Hartherzigkeit gegenüber den sozial Schwachen, häßliche Worte und Handlungen(der Beleidigungen und Herabwürdigungen gegenüber anderen Kulturen, Religionen und Nationen) und das Abstand halten von schädlichen Essen und Getränken,

Der Qu´ran al Karim verkündet die erlaubten Dinge, welche erlaubt (halaal) sind und ermahnt zur Enthaltsamkeit in ermahnender Rede vor den gesundheitsschädigenden Folgen für Leib und Seele der verbotenen Dinge und deren implizierten Folgeerscheinungen für den Einzelnen und die Gesellschaften,

Schon diese hier aufgeführten grundlegenden Fundamentalaspekte des Islams reichen aus, um die Illusion jener Behauptung und dem Vorwurf das Buch Allahs sei verfälscht das verbale Lebensrecht zu nehmen.

Aber damit ist es nicht genug, denn dies ist nur die Oberfläche dessen und es existiert eine tiefere Dimension dessen, welche wiederum das menschliche Dasein und seine verschiedenen Erscheinungsformen in Frage stellt, wenn man behauptet, dass das Bbuch Allahs verfälscht sei.

Die essenzielle Frage der menschlichen Verbundenheit mit jener Göttlichen Gesetzmäßigkeiten, der der Mensch, ob er will oder nicht, unterworfen ist, ist die Streitfrage um die Ordnung der natürlichen Dinge, denn die Logik kann selbst jedes Verbot und jede Sünde für erlaubt erklären und jede Bestialität als gerechtfertigt angesehen werden. Wenn man die europäische Geschichte als Paradebeispiele als Kampfplatz der vorangegangenen Ideologien( das Dritte Reich, der Kalte Krieg und jetzt der Kampf gegen den Islam) und den Tanz um das Goldene Kalb betrachtet, so sieht man zwei Optionen daran : Entweder ist der Mensch sein eigener größter Feind, weil er sich gegen seine eigene Natürlichkeit hin zum Guten abwendet oder er akzeptiert, dass er sowohl ein Opfer seiner Triebe und falsch verstandener Lebensführung ist und zeitgleich sich aufschwingen kann zum Wohltäter der Menschen.

Warum fragt der Mensch sich nicht:
1. Warum existiert die Frage nach dem Sinn des Lebens?
2. Warum lehne ich jene Frage ab?
3. Mit welcher Begründung lehne ich sie ab?
4. Warum existiert die Lüge und die Wahrheit?
5. Warum lässt der Mensch soviel Leiden und Katastrophen zu?
6. Warum hat der Mensch ein Problem damit, dass ihm der Alkohol verboten ist ?
7. Mit welchen Ausreden kommt er, um das Alkoholverbot zu umgehen?
8. Welche gesundheitlichen Schäden können beim übermäßigen Schweinefleischverzehr auftreten?
9. Warum gerade beim Schweinefleisch?
10. Warum betet der Mensch gerade in Momenten der Katastrophen, aber in guten Zeiten vernachlässigt er dies?
11. Warum fastet der Mensch und welche gesundheitsfördernden Auswirkungen hat das?
12. Warum gibt es das Zinswucherverbot?
13. Warum ist das Buch Allahs das letzte Buch der Offenbarungen?
14. Warum ist der Prophet Muhammad saws der letzte Prophet?
15. Womit wird das begründet ?
16. Warum verschleiern sich die muslimischen Frauen und warum tun es die westlichen Frauen nicht?
17. Ist das Verschleierungsgebot des Islams eine erfundene Maßnahme der Männer?
18. Wenn ja, gibt es dafür Beweise und wenn es keine Beweise dafür gibt, warum frage ich die Muslimas nicht wegen ihren eigenen Beweggründen danach?
19. Warum versuche ich als nichtmuslimische Frau es nicht einmal aus mich zu verschleiern?
20. Warum hat der Mensch Angst vor der Armut, den Krankheiten, Verlust und den Tod?
21. Warum sehen wir einen Unterschied zwischen Islam und Sufitum?

Jene haben sehr viel mit der Frage zu tun, ob das Buch Allahs verfälscht sei, denn diese religiösen Fragen beziehen sich explizit auf die Gebote und die Verbote des Islams und solange man selbst die religiösen und spirituellen Weisheiten der Gebote und der Verbote nicht gesamtheitlich erfasst hat, so ist es eindeutig, unwiderlegbar und rational betrachtet unmöglich an jener Behauptung festzuhalten. Denn das Festhalten an einer Illusion ist vergleichbar mit jemanden der die Fata Morgana nicht als Luftspiegelung anerkannt und deren optische Täuschung versteht.

Genauso verhält es sich demjenigen, der an dieser nicht beweiskräftigen, belegbaren und rational nicht ergründbaren Behauptung festhält, welche nur mittelalterliche Priester und deren fehlinterpretierten Deutungen zitiert und damit sich gegen seine eigene Religion stellt.

Eine Qadiriyya Weisheit lautet:“ Das Buch Allahs ist der tiefste Ozean der Bedeutungen und Andeutung in jedem einzelnem Buchstaben und Laut dessen schwimmt ein weiterer Ozean der Barmherzigkeiten, welcher den Muslim in die Tiefe seiner menschlichen Unfähigkeit zieht und ihn, den Menschen gegenüber der Rezitation und deren Gesetzmäßigkeit erstaunt und verwundert zurücklässt und noch mehr erfahren möchte von seiner eigenen Unfähigkeit ihn zu verstehen zu wollen“.

Ich zitiere hier nur die mir bekannten und geläufigen Gelehrtenmeinungen, ich bitte die Muslime darum mir bezüglich dessen mir zu verzeihen und zu vergeben, dass ich keine besseren und passenderen Gelehrtenmeinungen gefunden habe:

1. Abu Hurayrah radi Allahu anh überlieferte, dass der Gesandte Allahs saws sagte:Zweifel bezüglich des Qu´rans ist Unglaube(kufr), überliefert in Ash Shifa, Seite 441,

2. Ibn Hazm al Andalusi rahimullah sagte:Die (irreführende und abweichende)Ansicht, der Qu´ran sei verfälscht(naudhu billah), ist offensichtlicher Unglaube, überliefert in al Fasl,

3. Qadi Iyad rahmatullah ta´ala alayh sagte:Wisse, , dass derjenige,welche den Qu´ran falsch behandelt (wider besseres Wissens)oder in einer Kopie (mushaf) des Qu´ran oder in einem Teil dessen (respektlos) herumblättert (um ihn nicht den entsprechenden Respekt erweist) oder ihn verflucht oder leugnet, selbst wenn es im gesamten Umfang oder auch nur einen einzigen Buchstaben geschieht oder einen einzigen Vers(ayat) oder einen Teil oder als Gesamtheit als Lüge bezeichnet oder Seine Urteile(ahkam) oder Berichte als eine Lüge (kadhab)oder es bejaht, dass es eine Lüge sei (naudhu billah), indem er es leugnet oder mit vollen Wissen es bejaht, dass er es leugnet oder Zweifel gegenüber Qu´ran hegt, so ist er ein Ungläubiger(kafir) gemäß der Konsens(ijma) der Leute des Wissens(ahlul ilm), überliefert in Ash Shifa, Seite 441,

4. Qadi Iyad ibn Iyad rahmatullah ta´ala alayh sagte: Das Gleiche für denjenigen, welche die Thora(tawrat) leugnet, das Evangelium(injil) oder andere offenbarten Bücher Allahs oder sie zurückweist, sie verflucht, sie herabwürdigt oder sich verächtlich über sie äußert, derjenige ist ein Ungläubiger(kafir), überliefert in ash Shifa , Seite 441,

Anmerkung dazu : Es ist ein erheblicher Unterschied, ob man behauptet, dass es keine Thora oder das Evangelium nicht gegeben hat oder man sagt, dass jene verfälscht wurden, weil das letztere geht konform mit dem Quran, das darf aber kein Anlass dazu sein jene häßlichen Worte der Ablehnung zu äußern. Viel besser und dem guten Vorbild des Propheten saws folgend ist es mit rationalen Beweisen und Referenzen nachzuweisen, dass jene vorangegangenen Bücher Allahs geachtet werden und auf das Buch Allahs und die Sunnah des Propheten saws verweisen.

5. Sayyidina Abu Uthman al Haddad rahmatullah ta´ala alayh sagte:Derjenige, der die Einheit Allahs bezeugt (al muwahhid)stimmt darin überein, dass (jede) Ablehnung eines einzelnen Buchstaben der Offenbarung(des Qu´rans) Unglaube(kufr) ist, Ash Shifa, 441,

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s