Bezüglich der Salafi -Behauptung, welche von Abu Taymiyyah mir gegenüber gemacht wurde bezüglich meines Artikels ‚Das Fiqh al Akbar ist ein authentisches Werk von Imam Abu Hanifah‘: „Sondern es geht um die Aussage „Lafdhi bil Quran makluq“ und dies ist eine Aussage, die nicht existent war in der Zeit von Imam Abu Hanifa (rahimahullah)!! Und nochmal: Diese Aussage wurde erst von den Gegner der Ahl as-Sunnah zur Zeit von Imam Ahmad (rahimahullah) gemacht!“
zusammengestellt und übersetzt von Talib al Muwahhid
für http://www.talmeez.wordpress.com

Hier die Widerlegung:
Ich möchte kurz etwas zu meine Absicht etwas erläutern, denn ich empfinde es mehr als nur „langweilig“ mich immer wieder mit Menschen zu streiten, aber das Problem ist, dass jene, welche behaupten „Das Fiqh al Akbar ist kein authentisches Werk von Imam Abu Hanifah“, sich über einen Edlen der Ahl as Sunnah äußern, welcher verstorben ist(marhuma) und sich nicht verteidigen kann und daher meine etwas sehr detailreiche Widerlegung.

Ich möchte hier inscha Allah auf diesen Vorwurf antworten nach besten Wissen und belegen, dass ihre Aussage, welche nicht tradiert ist, ist eine Aussage ohne Quellenangabe und daher ohne Bezug zur Beweisführung, was ja immer gerne gegenüber geäußert wird „Gib mir den Dalil dazu“, was selbst nicht von jenem nicht immer praktiziert wird, wie gesehen.

Ich werde hier nicht auf die zusammenhangslosen Zitate bezüglich der Überlieferungskette des Fiqh al Akbar in der Gesamtheit eingehen, weil die Methodik, welche angewendet wird in der angeblichen Beweisführung mehr als „dürftig ist“, welche wiederum den falschen Eindruck der Authentizität nach aussen vermitteln soll.

Vieler jener Argumente gegen das Fiqh al Akbar ähneln der Ibn Adiyys und der Ibn Taymiyyahs, welche von al Khumayyis und al Albani übernommen worden sind, ohne sie auf deren Korrektheit zu überprüfen und was wiederum beweist, dass jene Behauptenden das Meisterwerk nicht zu Hause haben oder es mir nur so scheint. Allahu alam, was damit beabsichtigt werden soll.

Es ist meines Erachtens ist dies nach eine Angelegenheit, welche die… Sichtweise der Salafiyya offenbart und wen sie und welche der Ahl as Sunnah wa´l Jama´ah Meisterwerke als „zulässige Werke“ gelten sollen.Auch dies beschreibt ihr Verständnis „was Minhaj as Salafiyya und ihr Umgang mit den as Salaf as Saliheen bedeutet“.Auch ist die Behauptung, dass deswegen das Fiqh al Akbar kein authentisches Werk sein soll, dass viele der angesprochenen Aqa´id Themen erst später wichtig geworden, was kein eindeutiger Beweis ist.

Denn diese Themen der Aqa´id, welche im Fiqh al Akbar besprochen werden, sind sehr wohl Themen in der Zeit von Imam Abu Hanifah Rahmatullah ta´ala alayh gewesen, was wiederum im Buch“Abu Hanifah, sein Leben und sein Fiqh“ belegt wird und somit wird der Vorwurf zur Luftblase.

Denn selbst Imam ad Dhahabi rahimullah schrieb das Meisterwerk „Tabaqat al Huffaz“, welches das gesamte und berühmte Kapitel über die hanafitischen Rechtsgelehrten und Hadithexperten beinhaltet und auch wird ein gesamtes Kapitel Imam Abu Hanifah Rahmatullah ta´ala alayh widmet, insbesondere auch seiner Meisterwerke, weiterhin wird in Siyar Alam al Nubala vom gleichen Imam ad Dhahabi rahimullah der Imam Abu Hanifah rahmatullah ta´ala alayh gelobt. Die unglückliche Aussagen dagegen seitens des Betreibers von „at Tanzil-gemäß der Altvorderen“ ist mehr als unvorteilhaft für denjenigen( ich äußere mich bewusst sehr zurückhaltend), weil sie sich aus mehreren Gründen gegen ihn richtet , welche ich hier aufzählen werde:

1. Beweis bezüglich der Authentizität des Fiqh al Akbars von Imam Abu Hanifahs Rahmatullah ta´ala alayh : Das Fiqh al Akbar ist authentisch überliefert, dass haben Imam Abu Mansur al Baghdadi Rahmatullah ta´ala alayh in „Usool ad Deen“ und Imam Abu al Muzaffar Rahmatullah ta´ala alayh in „at Tabsiru fi ad Deen“ erwähnt,
2. Beweis bezüglich der Authentizität des Fiqh al Akbars von Imam Abu Hanifahs Rahmatullah ta´ala alayh lautet: Die authentische Überlieferungskette bezüglich der Authentizität wird folgendermassen angegeben:
Imam Abu Hanifah rahmatullah alayh,
Imam Hammad ibn Abu Hanifah rahmatullah alayh,
Imam Isam ibn Yusuf rahmatullah alayh,
Imam Abu Muqatil rahmatullah alayh,
Imam Nasir ibn Yahya rahmatullah alayh,
Shaykhul Islam Abu Mansur al Maturidi rahmatullah alayh,
Imam AbdalKareem an Nasafi rahmatullah alayh,
Imam al Husayn ibn AbdalKareem an Nasafi rahmatullah alayh,
usw.
3. Beweis bezüglich der Authentizität des Fiqh al Akbars von Imam Abu Hanifahs Rahmatullah ta´ala alayh :Imam al Khatib al Baghdadi rahimullah überlieferte mit der Überlieferungskette von al-Hakam ibn Bashir rahimullah, dass er sagte: “Ich hörte Sufyan ibn Sa‘id al-Thawri und al-Nu‘man ibn Thabit( Abu Hanifah) sagen: ‘Der Qur’an ist die unerschaffene Sprache Allahs.’(al-Qur’an kalam Allah ghayr makhluq)“ , überliefert in „Tarikh Baghdad“ , 15/517, der Editor Dr. Bashshar ‘Awwad Ma‘ruf rahimullah kommentiert dies mit den Worten : “Isnaduhu hasan“.Anmerkung dazu: Man sieht also, dass diese Aussage schon vor den Zeiten von Imam Ahmad Ibn Hanbal Rahmatullah ta´ala alayh existent war, bekannt und berühmt war. Das scheinbare stichhaltige Argument gegen die Authentizität des Fiqh al Akbar von Imam Abu Hanifah Rahmatullah ta´ala alayh löst sich also im Nebel der Behauptungen auf.

Das folgende zweite Zitat beweist die historische Begründung, warum Imam Abu Hanifah es sagte und auf wen es sich bezog, hier der zweite Beweis der vorgenannten Aussage:

4. Beweis bezüglich der Authentizität des Fiqh al Akbars von Imam Abu Hanifahs Rahmatullah ta´ala alayh : Imam al Khatib al Baghdadi rahimullah überlieferte, dass ( Imam Abdullah) Ibn al Mubarak Rahmatullah ta´ala alayh zu (Imam)Abu Hanifah Rahmatullah ta´ala alayh und (Imam)Abu Hanifah Rahmatullah ta´ala alayh sagte zu ihm: “Was ist das für ein Ding , welche Widerliches passiert ist unter Euch [gemeint sind hier die Leute von Khurasan, welche zur Sekte der Jahmiyyah gehörten]?” Er (Imam Abdullah Ibn al Mubarak Rahmatullah ta´ala alayh ) sagte zu ihm(Abu Hanifah Rahmatullah ta´ala alayh ): “Ein Mann genannt Jahm.” Er (Abu Hanifah rahmatullah ta´ala alayh sagte: “Was sagt er ?” Er (Abdullah Ibn al Mubarak Rahmatullah ta´ala alayh ) sagte: “Er (Jahm) sagt, dass der Qur’an erschaffen ist.” Daraufhin rezitierte (Imam)Abu Hanifah rahmatullah ta´alayh den Qur’an: “Welch schwerwiegendes Wort kommt aus ihren Mündern (Qur’an 18:5).” , überliefert in ‚Tarikh Baghdad‘ 15/517, isnadu hasan nach Dr. Bashshar Awwad rah.
5. Beweis bezüglich der Authentizität des Fiqh al Akbars von Imam Abu Hanifahs Rahmatullah ta´ala alayh : Imam Al Khatib al Baghdadi rahimullah überliefert die Überliefererkette von (Imam)Abu Bakr al-Marrudhi Rahmatullah ta´ala alayh , dass er sagte: “Ich hörte Abu ‘Abd Allah Ahmad ibn Hanbal Rahmatullah ta´ala alayh sagen: ‘Es ist authentisch (überliefert, als nicht gut tradiert), dass (Imam) Abu Hanifah rahmatullah ta´ala alayh gesagt hätte , dass der Qu´ran erschaffen wäre.’” , überliefert in ‚Tarikh Baghdad‘ 15:517, Dr. Bashshar ‘Awwad Ma‘ruf kommentierte dies mit den Worten : “ isnaduhu sahih.”

Ich möchte noch einige weitere Argumente gegen die Behauptungen ‚Das Fiqh al Akbar ist kein authentisches Meisterwerk von Imam Abu Hanifah Rahmatullah ta´ala alayh ‚ hervorbringen, welche eindeutig belegen, dass jene Behauptenden ein Rechtfertigungsproblem bzgl. ihrer Behauptungen haben:
Das Fiqh al Akbar von Imam Abu Hanifah Rahmatullah ta´ala alayh ist das erste Meisterwerk, so sagte ad Dhahabi rahimullah in „Tarikh al-Islam“ und al-Safadi, al-Wafi, Seite 1807, dass Imam Abu Mut´i Rahmatullah ta´ala alayh der Autor des Fiqh al Akbar war, was wiederum bedeutet, dass er selbst unter Imam Abu Hanifah Rahmatullah ta´ala alayh studierte, was wiederum bedeutet, das ein Student niemals ohne Autorisierung etwas niederschrieb, sondern nur im Auftrag von Imam Abu Hanifah Rahmatullah ta´ala alayh,
Das Fiqh al Akbar von Imam Abu Hanifah Rahmatullah ta´ala alayh ist das erste Meisterwerk, denn Imam Abu Mansur al Baghdadi Rahmatullah alayh verdeutlicht dies in seinem Meisterwerk“Usool ad Deen“, auf der Seite 308, indem er erläutert dass dies ein Meisterwerk gegen die Sekten wie Jahmiyya, Muqatiliyya, usw. und im Meisterwerk, betitelt Al-Farq Bayn al-Firaq , Seite 323, verdeutlicht er die Urheberschaft Imam Abu Hanifahs Rahmatullah ta´ala alayh explizit,
Das Fiqh al Akbar von Imam Abu Hanifah Rahmatullah ta´ala alayh ist das erste Meisterwerk, welches die Sekten sowie die Nichtmuslime widerlegte,
Das Fiqh al Akbar von Imam Abu Hanifah Rahmatullah ta´ala alayh ist das erste Meisterwerk, welches der eindeutige Beweis für die Ahl as Sunnah ist, was wiederum bedeutet, dass Imam Abu Hanifah Rahmatullah ta´ala alayh einer der Imame der Ahl as Sunnah ist,
Das Fiqh al Akbar von Imam Abu Hanifah Rahmatullah ta´ala alayh ist das erste Meisterwerk, welches selbst Ibn Taymiyyah verdeutlichte, dass es von Abu Mut´i Rahmatullah ta´ala alayh niedergeschrieben wurde, siehe dazu Ibn al-Qayyim, al-Ijtima Seite 56,
Das Fiqh al Akbar von Imam Abu Hanifah Rahmatullah ta´ala alayh , welches die Grundlage fürs Kalam legte,
Das Fiqh al Akbar von Imam Abu Hanifah ist das erste Meisterwerk, welches nur von jenen kritisiert wird, welche nicht zur Ahl as Sunnah wa´l Jama´ah gehören,
Das Fiqh al Akbar von Imam Abu Hanifah ist das erste Meisterwerk, welches nur von jenen kritisiert wird, welche nicht zur Ahl as Sunnah wa´l Jama´ah gehören, was nicht bedeutet, dass sie deswegen Ungläubige ( la takfir!) wären,

Es gibt einige weitere authentische Aussagen, welche belegen , dass jene welche das Fiqh al Akbar kritisieren oder ablehnen auf dem Holzweg sind, hier einige weitere kleinere Auswahl dessen:

Imam al Kurdi Rahmatullah ta´ala alayh sagte: Die (strittige) Betrachtungsweise der Mutazila, dass der Imam kein Buch übers Ilm al Kalam geschrieben hat, hat kein( beweiskräftiges) Gewicht(in der Aussage)“,
Selbst Ibn Hajar Rahmatullah ta´ala alayh sagte bezüglich Abu Muti Rahmatullah ta´ala alayh, dass Imam Abdullah Ibn Mubarak Rahmatullah ta´ala alayh ihn wegen seinem Deen und sein Wissen achtete,
Anmerkung dazu: Was ja im Grunde bedeutet, dass dies eine Auszeichnung der Vertrauenswürdigkeit bedeutet und bezüglich der Überlieferungskette des Fiqh al Akbar hervorhebt,
Allamah ad Dhahabi Rahimullah bezeichnete Imam Abu Muti Rahmatullah alayh als (Hanafi) Gelehrten(Abar fi Akhbar man Ghabar),
Allamah AbdulQadir al Qurashi Rahmatullah ta´ala alayh sagte „Abu Muti Rahmatullah ta´ala alayh ist der Überlieferer des Fiqh al Akbar“
Mawlvi Mujaddid Raza Khan Rahmatullah ta´ala alayh selbst zitierte die berühmte Aussage von Shams al Millat wa ad Deen al Kurdari Rahmatullah alayh, welcher in seinem handgeschriebenen Buch“Baratiqini al Imadi“, dass sowohl das Fiqh al Absat und das Fiqh al Akbar authentisch überliefert sind von Imam Abu Hanifah Rahmatullah ta´ala alayh und das sehr viele Gelehrte ( der Ahl as Sunnah) dieser Betrachtungs-und Sichtweise folgen,
Anmerkung dazu: Es ist eindeutig und logisch, dass zum Beispiel ein Übersetzer nicht und unbedingt auch dessen Buchautor sein muss und daher sagt man auch „Abu Muti Rahmatullah ta´ala alayh ist der Überlieferer des Fiqh al Akbar und nicht dessen Autor, vielmehr überliefert dies in der Autorität von Imam Abu Hanifah Rahmatullah ta´ala alayh .
Einige sehr wichtige und fundamentale Aussagen seitens des Imam Abu Hanifahs Rahmatullah ta´ala alayh :
Imam al-Khatib al-Baghdadi rahimullah berichtete: Bishr ibn al-Walid Rahmatullah ta´ala alayh berichtete: Ich hörte (Qadi )Abu Yusuf Rahmatullah ta´ala alayh sagen: (Imam al Azaam)Abu Hanifah Rahmatullah ta´ala alayh sagte: “Zwei Gruppen sind die schlimmsten (aller)Menschen, welche aus Khorosan stammen : Die Jahmiyyah und die Mushabbihah(die Anthropomorphisten),” und möglicherweise sagte er “…die Muqatiliyyah (die Anhänger des Muqatil ibn Sulayman, welcher behauptete Allahu ta´ala bestände aus Fleisch, Blut und Sinnesorgane, naudhubillah).” , überliefert in Tarikh Baghdad 15:514-15, der Editor Dr. Bashshar ‘Awwad Ma‘ruf sagte : “Isnaduhu sahih, seine Überlieferer sind vertrauenswürdig(thiqat).”
Imam al Azam Abu Hanifah Rahmatullah ta´ala alayh sagte: “Ein Gelehrter setzt seinen Wissenserwerb unablässig fort .Wenn er (aber) glaubt, dass er (ausreichend)Wissen besitzt, so ist er (zweifelsfrei) ignorant.”, entnommen aus „Abu Hanifah, sein Leben, seine Lehrmeinungen und sein Fiqh“ von Muhammad Abu Zahra rahimullah, Seite 26
Imam Abu Hanifah Rahmatullah ta´ala alayh sagte :`Derjenige, der das meiste Wissen besitzt, derjenige hat das meiste Wissen über die Leute der Unterschiede’, entnommen aus „Abu Hanifah,sein Leben, seine Lehrmeinungen und sein Fiqh“ von Muhammad Abu Zahra rahimullah, Seite 27,

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s