Archiv für März, 2012


Imaam Ibn Katheer (رحمه الله) sagt seine Tafseer bezüglich der Istiwaa „Der sicherste Weg ist der Weg der Salaf , denn so wie es im Quran und der Sunnah erwähnt wird, ohne sich nach ihrer Modalität( bi la kafiyya)zu erkundigen, ohne zu verzerren [widersprechend dem Sinne nach], Vermenschlichung [einesder Attribute Allahs] durch das Erscheinen einer Verähnlichung oder ohne sie ablehnen, oder irgendein Gleichnis zu ihnen erzählt wird. überliefert in Tafsir Ibn Katheer, 7:54 & 20:5


Über den n Taqleed sagte Imam Muwaffaq ud-Din Ibn Qudamah rahmatullah alayh: Taqleed in den Zweigen der Shari’ah(also einer der 4 Rechtschulen der Sunnah zu befolgen) ist es aufgrund des ijmaa’a und deren Beweis liegt im Konsens,entnommen aus seinem Lumaat


Es wird berichtet, dass Al-Hasan B. Al-Hasan b.Alî B. Abî Tâlib radi Allah anh sagte zu einerPerson, welche zu den Leute der Râfidah gehörte:
Liebt uns,wenn wir Allah(und Seinem Gesandten saws) gehorchen, aber wenn wir Allâh missachten, dann haßt uns; denn wenn Allâh jemand wegen seiner Beziehung zu dem Gesandten Allâh profitieren wollte-Frieden und Segen sei mit ihm, ohne Gehorsam [zu Allâh],so würden die Mutter und der Vater davon profitiert haben.“, überliefert von Al-Dhahabî, Siyar A ‚Lam Al-Nubalâ‘ 4:486.


Falschheit führt zur Falschheit
Abd Al-Rahmân b. Mahdî rahimullah berichtet :Ich trat bei Imam Mâlik b. Anas rahmatullah alayh, als ein Mann ihn übe3r den [edlen]Qur`ân. [Imâm Mâlik] sagte, “Möglicherweise bist Du Gefährte von Amr b. ‘Ubayd. Möge Allâh ‘Amr verfluchen deswegen weil er [ketzerische] Neuerungen einführte im Kalam [wortwörtlich :er das Kalam als Neuerung einführte] . Wäre Kalâm Wissen ,so hätten die Gefährten und deren Anhänger darüber gesprochen , wie sie über die gesetzlichen Bestimmungen (des Islams ) gesprochen haben .Aber es [Kalâm] ist Falschheit , welches zur Falschheit führt.”, überliefert von Abul-Fadl Al-Muqri`Al-Râzî, in Ahâdîth fî Dham Al-Kalâm wa Ahlihî , Seite 96, Al-Harawî, in Dham Al-Kalâm wa Ahlihî /874.
Anmerkung dazu :
Wenn man , Kalam als sektiererisches Mittel der Mutazila Sekte ( die Philosophensekte der übelsten Art und Weise)versteht , so geht dies soweit in Ordnung, denn Kalam wurde in jener Zeit in Bezug auf die Mutazila angewendet, um sich von ihnen abzugrenzen und verdient daher dessen rechtmäßige Zurückweisung , wenn man es aber als grundlegende Begründung zur Ablehnung der Wissenschaften der islamischen Glaubensgrundsätzen(ilm al kalam) versteht ,dann ist es eine erbärmliche Verleumdung(ifk) gegenüber den beiden Imamen Abu´l Hasan al Aschariyy rahmatullah alayh und Abu Mansur al Maturidiyy rahmatullah alayh wa´l ajma´in. Denn viele der Minhaj as Salaafiya sowie die Rafida benutzen solche Zitate sehr gerne, um gegen die beiden A´immah vorzugehen und es ist eine besonders perfide Propagandastück der Anhänger Ibn Taymiyyahs, um von ihren Aqida Fehlern abzulenken.

Dies wird durch die folgende Aussage belegt:
“Wann immer du auch hörst wie Abu Yusuf oder Muhammed oder al-Shafi’i oder Ibn Hanbal und andere (der früheren Imame) die Wissenschaft des Kalam missbilligen und diejenigen die Erkenntnisse ziehen indem sie den Methoden der Mutakallimun folgen, so wisse, dass bei ihrer Kritik nur die Mu’tazila und deren Methoden gemeint waren.“ Abu Zahra, Abu Hanifa (s. 133).


Die Verteidigung Abu Hurairahs radi Allahu anh
Es ist zu Ibn Umar radi Allahu wa´l ajma´in gesagt worden: “Hast Du irgendetwas geleugnet , was von Abu Hurayrah ra gesagt wurde ? Ibn Umar ra antwortete : “Nein , vielmehr hat er sich damit beschäftigt und ermangeln diesen .” überliefert von Imam ad Dhahabi, in “Siyar Al ’Alam Al-Nubala’a,” 2 /608
Ash’ath bin Salim rah erwähnte von seinem Vater rah , welcher sagte: „Als ich nach Madina kam, ich sah Abu Ayyub, welcher von Abu Hurayrah ( Hadith ) berichtete, welcher vom Propheten saws gesagt worden ist . Ich fragte ihn, wie er so etwas tun könnte , wo doch er der Gefährte des Propheten saws ist ? Er antwortete: „Zu hören und zu erzählen von Abu Hurayrah, was der Prophet saws sagte, ist mir lieber als das direkte Berichten vom Propheten Friede sei auf ihm.“ Überliefert von Ad Dhahabi, „Seyr A’alam Al-Nubala’a,“ 2/606


Von ˤAbbās ibn ˤAbd al-Muttalib radi Allahu anh wird Überliefert, dass er vom Propheten saws hörte, welcher sagte :: „Wer auch immer zufrieden mit Allah als sein Herr(Rabb); mit al-Islām als seinen Dīn; und with Muhammad Sein Prophet und Gesandten hat den süßen Geschmack des Glaubens geschmeckt.“ [Musnad Ahmad Hadithnr. 1682]

Der Gesandte Allahs saws sagte : „Oh Allāh, sei zufrieden mit ˤUthmān,denn ich bin zufrieden mit ihm .“ [al-Sīrah al-Nabawiyyah li Ibn Hishām 2/517]


Es ist bekannt, dass das Meisterwerk „Hilyatul Awiliyya“ von Imam Abu Nuaym al Isfahani rahmatullah alayh, selbst von Salafis benutzt wird.

Hier die berühmte Geschichte zwischen Shaykh Fudayl ibn Iyad rahmatullah alayh, welcher im Tabaqat as Sufiyya von as Sulami rah als einer der großen Gelehrten des Sufitums aufgeführt wird.

Warum erwähne ich das, weil einerseits Shaykh Fudayl Ibn Iyad rahmatullah alayh im Tarikh Baghdad von Khatib al Baghdadi rahimullah als Weggefährte Imam Abu Hanifahs rah aufgeführt, aber das jetzt Zitierte verdeutlicht seinen weit reichenden Einfluss auf die Imame der Rechtleitung(gemeint sind die Imame der 4 Rechtsschulen der Sunnah), hier der Wortlaut der Gegebenheit zwischen Imam Muhammad Idris ash Shafii rah und Shaykh Fudayl Ibn Iyad rah.

Welche von den Salafiyya-Deobandiyya Minhaj Anhängern wird die historisch gut tradierte Geschichte nur verkürzt wiedergegeben, indem sich nur auf die Aussage konzentriert, aber hier der Originaltext ins Deutsche übersetzt:

„In Makka war Imam Muhammad Ibn Idris ash Shafii rahmatullah alayh der Student von (Shaykh) Fudayl Ibn Iyad rahmatullah alayh, welcher aus dem Khorosan aus der Region von Marw stammt(weil er dort seine Jugend verbrachte). Es ist gesagt worden, dass er in Samarqand geboren wurde und aufwuchs in Abiward.Er (Fudayl Ibn Iyad rah) starb in Makkah al Mukharramah im Jahr 187 nach der Hijrah.

Shaykh Fudayl Ibn Iyad rahmatullah alayh sagte: Allah Azza wa´l Jall akzeptiert nur jene Taten, welche beides sind: aufrichtig und korrekt.

Wenn eine Tat korrekt verrichtet wurde, aber eben nicht aufrichtig, so wird sie nicht akzeptiert.Und wenn eine Tat aufrichtig verrichtet wird , aber eben nicht korrekt, so wird auch jene nicht akzeptiert.

Er wurde gefragt:Ya Abu Ali!Was ist die aufrichtige und korrekte Tat?
Er erwiderte: Die aufrichtige Tat wird einzig und allein Allahu ta´alas Wohlgefallen verrichtet(gemäß des Buch Allahs) und die korrekte Tat wird aufgrund der Sunnah verrichtet, überliefert in Hilyyatul Awiliyya, 8/95,

Talibs Humor Ecke ,Teil 2

Veröffentlicht: 17. März 2012 in Uncategorized

Erstmal zwei bekloppte Videos, dass eine blöder als das andere:

2. Video:

Das letzte Video erinnert mich an meinen alten „Köter(Kosename,Willi, war ein Langhaardacken der cooleste Hund aller Zeiten, der hat sich sogar mit eine Riesendogge angelegt, eine Minitaturausgabe als Hund und die Risendogge zieht sogar den Schwanz ,krass..)


Über den berühmten “Jede Neuerung ist ein Irregehen“- Hadith, Teil 2

Zusammengestellt, übersetzt und recherchiert von Talib al Muwahhid

Für www.talmeez.wordpress.com

As Salamu alaykum wa rahmatullah wa barakatuhu,

ich möchte nochmals klarstellen, dass ich kein Gelehrter bin, sondern ein Schüler des Wissens(talib al ilm), denn erstens wäre das für mich eine zu große Verantwortung und eine Geduldsprüfung . Und zweitens ich denke einfach nur über bestimmte Dinge etwas intensiver nach und diese überprüfe jene mit den klassischen Lehrmeinungen, weil ich mir nie sicher sein kann, ob das was ich denke das Richtige ist.Möge Allahu ta´ala Euch und mich davor bewahren und Euch das Paradies gewähren.

Alhamduillah ich hatte die einzigartige Möglichkeit einige klärende Angelegenheiten bezüglich des Hadithes „Jede Neuerung ist ein Irregehen“  in dem ersten Teil der Abhandlung, dass die Leute des Sufitums sich definitiv innerhalb der Shari´ah und der Leute der Sunnah befinden.

In dieser Abhandlung geht es diesmal  etwas tiefgründiger zu, denn die im ersten Teil geäußerten Aussagen mit Beweisen und rationalen Schlussfolgerungen zu bestätigen und deren Grundlagen zu belegen.

Auch werde ich inscha Allah mit Allahs Hilfe und Gnade versuchen, die sektiererischen Behauptungen gegenüber den Leuten des Sufitums zu entkräften und  zu widerlegen, es geht dabei nicht um Hass gegen jene Behauptung oder Ablehnung gegen jene oder jene Sekte, sondern um die Verteidigung der Wahrheit des Islams, nicht mehr und nicht weniger.

Daher sind jene gegenteiligen Mutmaßungen in jene Richtung Nonsens und haben keine beweiskräftige Grundlage, welche das belegen könnte.

Gehen wir einmal wieder zum Ausgangspunkt zurück , betrachten wir einmal die grundlegende Aussage des Gesandten Allahs SallAllahu alayhi wa Sallam, welcher saws sagte: „Jede Neuerung ist ein Irregehen“, überliefert in Sunan Abu Dawud, Hadithnummer 4607, Tirmidhi, Hadithnr. 2676 , Nasa´i 1/224 und Majma al Fatawa al Kubrah, 3/58, von Ibn Taymiyyah hafizullah.

Ein weiterer Hadith überliefert in Sahih Muslim besagt, dass der Gesandte Allahs SallAllahu alayhi wa Sallam sagte: “Wer auch immer eine gute Sitte einführt, der wird dafür den Lohn erhalten und auch diejenigen, die ihm darin folgen, ohne dass ihnen etwas jedoch von dem Lohn abgezogen wird“.

Nun zu einigen Fragestellungen bezüglich dessen:

  • Wie kann man nun wissen und unterscheiden, was ist eine Neuerung und eine gute Sitte?
  • Wenn man nun sagt, eine gute Sitte ist das Gegenteil von dem, was die Mehrheit der Muslime praktiziert, so ist dass der Widerspruch zum Hadith „Meine Gemeinde wird sich nicht auf einen Irrtum einigen(Mustadarak)“
  • Wenn man sagt, dass das,was eine gute Sitte ist, das ist  was von Qu´ran und der Sunnah gedeckt ist, so könnte man damit auch gegen die Zusammenstellung des Qurans, das Tarawih Gebet im Monat  Ramadan, das Salatul Tasbeeh, die komplette Rezitation des Qu´rans im Monat Ramadan, die Bittgebete nach der Qu´ranrezitation, die Quranwissenschaften, die Hadithwissenschaften, die islamische Rechtswissenschaften, die  Wissenschaften der arabischen Sprache(welche zur Wissenschaften des Tafsir gehört) und die verschiedene Rechtsmethoden der Grundlagen der islamischen Religion im Umkehrschluss anhand des Hadithes auch deren Ablehnung als Neuerung begründen,
  • Oder noch viel schlimmer ist es,wenn den Neuerungsvorwurf wortwörtlich nimmt  und dies alles   gegen zweiten  Kalif Umar Ibn al Faruq Ibn al Khattab radi Allahu anh anwenden würde( naudhubillah), welcher  sehr viele  nutzbringende Neuerungen in seiner Kalifenzeit in die Wege leitete, Stiftungen(awqaf),Gefängnisse, Krankenhäuser, Lehranstalten,Steuern eintreiben, Bewässerungsanlagen, Wächter über die Märkte, usw.
  • Worauf ich hinaus will, ist nicht zur Verwirrung und zur Irreleitung einzuladen, sondern die Phrase „Ich folge einzig -allein dem Buch Allahs und der Sunnah“ auf die Spitze zu treiben,
  • Ist es daher nicht besser, den klassischen Lehrmeinungen der Gelehrten der Leute der Sunnah, welche die Salaf as Saliheen sind und durch die stellvertretenden  vorangegangenen Generationen der klassischen Gelehrsamkeit als deren Nachfolger  gelten, zu folgen, um genau jenen Denkfehlern und möglicherweise auftretenden Irreführung zu entgehen?

 

 

 

Betrachten wir nun aus dem letztgenannten Grund der Fragestellung die authentischen Lehrmeinungen der Gelehrten der Leute der Sunnah, um zu verstehen, was sie darüber dachten und darüber sagten:

  • Imam ar Rabbani Ahmad al Sirhindi rahmatullah alayh sagte :Das Unterlassen der (ketzerischen) Neuerung ist besser als das Praktizieren der Sunnah, überliefert in Maktubat,1/313
  • Der berühmte und hochgelehrte Imam al Shatibi al Maliki rahmatullah alayh sagte: Islamisch betrachtet ist eine Neuerung ist erfundene Methode oder Weg in der islamischen Religion , welches des islamischen Gesetzes widerspricht, indem man beabsichtigt, dass man dadurch Allahu ta´ala näher kommt und welches nicht auf einem (authentischen) Beweis basiert, überliefert in al Itisaam, 1/37,
  • Der sehr geschätzte Sultan al Ulama al Izzud Deen Ibn Abdus Salam rahmatullah alayh sagte: Neuerung(bida´ah) ist aufgeteilt in verpflichtend, verboten, empfehlenswert, nicht übereinstimmend, und erlaubt und wissen zu wollen, welches von welchem nun jenes ist, ist gegen das religiöse Gesetz, überliefert in Qawa´id,
  • Shaykh Ibn Hajar al Asqalani rahmatullah alayh, der Kommentator des Sahih al Bukhari im Fath al Bari, sagte: Alles, was nicht in der Zeit des Propheten saws existierte, nennt man Neuerungen, einiges davon ist gut, während davon schlecht ist“
  • Imam Abu Na´im rahmatullah alayh überlieferte, dass Ibrahim al Junayd rahmatullah von Imam Muhammad Ibn Idris ash Shafi´i hörte: Die Neuerung ist zwei Typen(nach dem  klassisch-rechtswissenschaftlichen Verständnis) aufgeteilt: Die lobenswerte Neuerung( bida´ah al hasanah) und die ketzerische Neuerung(bida´ah sayyi´a) und alles, was mit der Sunnah nicht übereinstimmt, ist schandvoll“,

Es gibt einige innermuslimische Minderheitspositionen, welche nun behaupten, dass es so etwas lobenswerte Neuerungen oder ketzerische Neuerungen nicht gibt, so hat das zwei in sich widersprüchliche Konsequenzen, was man Hochmut (kibar) und Unwissenheit (jahiliyya) gegenüber den Gelehrten nennt:

  • Man leugnet somit die klassische Lehrmeinung jener vorangegangenen Gelehrten,
  • Oder noch schlimmer, man stellt sich über deren Lehrmeinung und somit sagt man aus, dass jener oder jener Gelehrter es „nicht besser wusste(was eine Beleidigung darstellt)“ oder „sie taten, was sie besser nicht tun sollten(was eine Verleumdung darstellt)“

Daher sollte man sich vor so etwas hüten und lieber zu sich selbst sagt “Ich lehne die Neuerungen ab, wie es die vorangegangenen Generationen von Gelehrten taten und befürworte, dass was sie befürworteten und lehne das, was sie ablehnten“, denn das extreme Gegenteil habe ich versucht aufzuzeigen.

Betrachten wir wiederum die Lehrmeinungen der Gelehrten des Sufitums, was sie sagten,wie zum Beispiel,Shaykh Fudayl Ibn Iyad rahmatullah alayh

Es ist (authentisch) überliefert, dass (Shaykh) Fudayl Ibn ‘Iyad rahmatullah alayh, der berühmte Sufi und Weggefährte Abu Hanifahs rah,  sagte: Wer auch immer einem Anhänger der (ketzerischen Neuerung hilft, sohilft er ihm bei der Zerstörung des Islams ”, Überliefert von Imam Abu Nu’aym al Isfahani rahmatullah alayh, Hilyyatul Al-Awiliyya`, 1.Band, Seite 398.

 

 


Abu Hanifah vs. Fethullah Gülen

Die Kritik Fethullah Gülens  an dem Hadith „Abu Hanifah ist das Licht meines Volkes“

Fethullah Gülen sagte: „Abu Hanifah ist vielleicht der berühmteste aller muslimischen Rechtsgelehrten. Auch heute noch strahlt er wie eine Sonne am Firmament der islamischen Rechtswissenschaft. Der Ausspruch “Abu Hanifah ist das Licht meines Volkes(Ajluni, 1.33)“, der fälschlicherweise dem Propheten (saws)zugeordnet wird, ist jedoch kein Hadith. Er ist aus sektiererischer Bestrebungen heraus gefälscht.“, entnommen aus „Muhammad (saws)- der Gesandte Gottes“, Seite 457,

Anmerkung dazu:

Ich habe das Buch von Fethullah Gülen zu Hause und versucht herauszubekommen, was es mit dem Hadith auf sich hat(nichts von dem, was Fethullah Gülen sagt, stimmt mit seiner Aussage überein)  und habe( trotz meiner Zweifel )versucht die Neigung Gülens aus dem Wohlwollen zu betrachten, aber es gibt mehrere Dinge, welche dieser Aussage Fethullah Gülens massiv und eindeutig widersprechen und zwar rein aus rationalen Gründen :

  1. Es fehlt die hadithwissenschaftliche Erläuterung, warum sie als gefälscht anzusehen ist,
  2. Es fehlt die verpflichtenden Erläuterung, warum sie „aus sektiererischen Bestrebungen heraus gefälscht  worden ist“, denn eine Aussage ist nur durch eine beweiskräftige Erläuterung anhand der Hadithexperten und der sunnitischen Rechtsgelehrten allgemein anerkannt, fehlt jene ist nur eine Aussage ohne Beweiskraft,
  3. Fethullah Gülen zählt jenen „Ausspruch“  als gefälschte „Tradition“ auf, ohne den islamische Terminologie zu berücksichtigen, denn es ist eine christianisierte Begrifflichkeit und damit verbundene Konnotation miteinzubeziehen, was einem Muslim aufschrecken lassen muss,

Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren