Archiv für Juli, 2011


Der Siegel der Propheten saws, Teil 1

Teil 2 :

Dieses Video ist ein sehr religiöses und spirituell ansprechendes Video , es lohnt sich definitiv .

An einige meiner Schüler gerichtet :
Wie kann man Allahu ta´ala lieben , wenn man nicht Seinen Gesandten saws und seine Gefährten liebt ?
Wie beweist man die höchste Stellung des Propheten saws , wenn nicht durch Thora,Bibel und Qu´ran sowie die islamischen Rechtswissenschaften ?

Ich hatte jenen Rechtsgelehrten des edlen Hadramawt /Jemen einmal im Leben selbst erlebt in Berlin und erinnere mich sehr gern daran

Einladung zumDialog mit den Nichtmuslimen

Veröffentlicht: 29. Juli 2011 in Uncategorized

Sehr geehrte Damen und Herren,
seit längerem treibt mich der Gedanke herum, ob man neben Moscheeführung auch einen Dialogkreis(erstmal „uff meenem Blog,weeste“) eröffnen sollte , einmal um die Angst vor dem Islam zunehmen und auch eine Alternative zur massenmedialen Panikmache anzubieten.

Gerade nach Norwegen und vielen anderen üblen Geschichten ist es an der Zeit mal etwas anderes in den Blick zu nehmen:Nicht, was trennt uns, sondern was verbindet uns?

Wie kann man zum Beispiel zusammenleben ohne dass man die Muslime bei Partizipation der Gesellschaft ausschliesst ?

Sollte weiteres Interesse bestehen,was man ja dann anhand der Kommentare sehen könnte


Dieses Video ist der Hammer schlechthin, mal wieder aus der Ecke der klassischen Gelehrsamkeit(arab. fiqaha) ,schaut es Euch an und reflektiert darüber :

Für diejenigen , darüber diskutieren wollen , unten ist der Kommentarbereich, welcher von von mir eigentlich gerne benutzt werden wollte

Mfg

Erst das Wissen , dann der Sanftmut

Veröffentlicht: 28. Juli 2011 in Wissen

As Salamu alaykum wa rahmatullah wa barakatuhu ,

Selbst jemand der Wissen besitzt , entkommt dem Ego nicht .
( Qadiriyya Weisheit)

Es passiert immer wieder,dass Menschen andere reizen und dabei Schadenfreude empfinden, auch wenn sie dabei es nur als „Scherz“ meinen.

Jene vergessen, dass selbst der dritte Kalif Uthman Ibn Affan radiyy Allahu anh die Prophetengefährten raa eindringlich warnte andere Menschen aus“Spaß“ durch solche Dinge, seine Aussage war sehr deutlich :Ich habe jene Menschen gesehen,welche solch ein Gift verbreiteten,dass fast unmöglich war sie zu beruhigen .“

Ich kann mich noch sehr gut an einen Ausspruch eines hanafitischen Gelehrten erinnern, welcher sagte:“Es besteht ein massiver Unterschied zwischen denjenigen,welche durch Allahu ta´ala geprüft werden , so erkennt man darin die Weisheit der Vergebung und die Korrektur,aber es gibt Menschen,welche spasseshalber Menschen reizen und meinen sie hätten das Recht dazu.Sie enttäuschen Menschen,von denen man Sicherheit und die Achtung der Menschenwürde erwartet,denn sie verpflichten sich durch das Wort und Friedensgruß damit.

Möge Allah denen das Paradies gewähren , welche daraus eine Seelenläuterung erfahren haben und möge Allahu ta´ala jenen vergeben , welche gprüft wurden durch jene .

ws


As Salamu alaykum wa rahmatullah wa barakatuhu ,

leider kommt es immer wieder zu sehr unsinnigen Diskussionen bezüglich der Taraweeh Gebete , hier nun die klassische Gelehrtenmeinung dazu :

Laut dem Autor von “ Fatawa Rahimiyyah „, Mufti Abdur Rahim Lajpuri (Bd. 1, S. 275.); in seiner Verteidigung der20 Rakat Tarawih : „Der Kommentator von al-Sahih al-Bukhari und der gelehrte Traditionarier, Shaykh Shamsud-Din al-Kermani (d. 786 AH; rahimahullah) sagte: „In der Hadith (o, die Tahajjud Gebet gemeint ist Abu Salamas Frage und Aishas Antwort bezüglich des Tahajjud , aber es bezieht sich auf das Tarawih Gebet“ Er fügt hinzu, weiter: „Wenn die Tahajjud Gebet nicht gemeint ist, dann würd diese Tradition in Widerspruch mit der Tradition stehen, die besagt, dass der Prophet (Friede sei mit ihm) zwanzig Rak’ahs verrichtete und zwar jeweils für zwei Nächte, und im Falle von wie Zusammenprall der beiden Tradition mit den zwanzig Rak’ahs, so hat die affirmative (welche muthbit ist ) hat daraus ergehend Vorrang, weil nach den Grundsätzen des Hadith, so erfolgt die affirmative Vorrang vor den negativen ( Naaf ) „(auch: Al-Kawakib ud-Durari Sharh Sahih al- Bukhari , vol. 9, S. 155-156). Ich sage, bedeutet dies nicht, dass Menschen, die 8 durchführen Rak’ahs von Tarawih sollten 20 beten Rak’ahs statt? Da nach den Grundsätzen der hhadith (wie von al-Albani bestätigt), „Die affirmative Vorrang vor den negativen in bestimmten Fällen.“


1.Die Absicht nehmen den gesamten Monat Ramadan zu fasten :
Wa bisawmi ghadinn nawaiytu min shahri ramadan

2.Bittgebet zur Zeit des Iftar :
Allahumma inni laka sumtu wa bika aamantu [wa ‚alayka tawakkaltu] wa ‚ala rizq-ika aftarthu

Hier findet ihr auf englisch noch mehr Ramadan Artikel :
http://www.themodernreligion.com/ramadan.html

Ramadan Beweise

Veröffentlicht: 28. Juli 2011 in Uncategorized

Nun zur sunnitischen Beweisführung bzgl. des Fastens im Ramadan :

1. Im Buch Allahs heisst es :Das Fasten ist euch vorgeschrieben ,Qu´ran 2:183 ,

2.Talha Ibn `Ubaidu-llah berichtete: „Ein Wüstenaraber kam mit ungekämmten Haaren zum Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, und sagte: „O Gesandter Allahs, sag mir, was Allah mir an Gebeten zur Pflicht gemacht hat!“ Der Prophet sagte: „Es sind die fünf Gebete, es sei denn, du verrichtest darüber hinaus freiwillige Gebete!“ Der Mann sagte: „Sag mir, was Allah mir an Fasten zur Pflicht gemacht hat!“ Der Prophet sagte: „(Das Fasten im) Monat Ramadan, es sei denn, dass du außerdem freiwillig fastest!“ Der Mann fragte ferner: „Sag mir, was Allah mir an Zakah zur Pflicht gemacht hat!“ Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, erklärte ihm dann die Bestimmungen des Islam, und der Mann entgegnete: „Ich schwöre bei Dem, Der dich mit der Wahrheit ausgezeichnet hat, dass ich keine freiwilligen Leistungen machen werde, und meine Verpflichtungen (gegenüber Allah) werde ich nicht um etwas verringern.“ Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Er ist erfolgreich, wenn er das wahr macht.“ Oder er sagte: „Er geht ins Paradies ein, wenn er das wahr macht.“
[Sahih Al-Bucharyy Nr. 1891]

3.Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Wenn Ramadan kommt, werden die Tore des Paradieses geöffnet, die Tore des Höllenfeuers geschlossen und die Satane in Ketten gefesselt.
[Sahih Muslim Nr. 1793 (im arabischen)]

Das Fasten im Monat Ramadan

Veröffentlicht: 27. Juli 2011 in Fasten im Ramadan

Vorzüglichkeiten des Fastens
imMonat Ramadan
Teil 1
-zusammengestellt von Talib al Muwahhid- talmeez.wordpress.com

hier findet ihr Ramadan-Checklisten :
http://www.google.de/search?sourceid=chrome&ie=UTF-8&q=checkliste+f%C3%BCr+den+Ramadan

Vorwort :

Nun beginnt ab dem 1. August 2011 der edle Monat Ramadan , dieser Monat Ramadan (arab. shahru ramadan)ist ein religiöser Juwel unter den Monaten des Jahres wie der Freitag der Sayyid der Wochentage ist .

Man sollte nicht vergessen , dass dieser kostbare Monat der Monat der Barmherzigkeit (arab. shahru rahmah )ist , er ist der Monat der Wohltätigkeit (shahru sadaqa) ,der Monat des Qu´rans (shahru al kitabullah ), der Monat des Erflehens um Vergebung (shahru istghifaar) sowie der geistigen Wiederbelebung (ihya al manawiyya al islami).

Wenn man überlegt , dass man im Monat Ramadan aufgrund des Fastens (as sawm) vieles uns leichter erscheint und gerade deswegen ist das Zeitmanagement und deren Zeitplanung wichtig , zum Beispiel sich einigen Dingen entledigen , welche wir unnötigerweise behalten , aber nicht mehr nutzen oder vielesandere .

Ich meinte dies eher inspirierend und nicht als konkreten Vorschlag , vielmehr möchte ich Euch einige sehr kostbare Vorzüglichkeiten des Fastens im Monat Ramadan vorstellen und einige Sufi-Gedichte als spirituelle Unterstützung anbieten.

Der Monat Ramadan ist ein Monat der Enthaltsamkeit (shahru imsak), denn wenn wir bedenken, dass wir als religiöse Menschen in einer Überfluss-und einer Konsumgesellschaft leben , in denen wir jeder Zeit auf Essen und Trinken zugreifen können und jeder Zeit mit Informationen überhäuft werden sowie zu jeder Zeit mit Fernsehbildern und negativen Schlagzeilen von Skandalen „zugemüllt werden“ .

In jener Zeit aus religiösem Anlass aus der Leistungsgesellschaft und der Hektik „aussteigen“,indem man auf den weltlichen Luxus verzichtet und der illusionären Angst vor dem Tod durch den Verzicht auf Essen und Trinken sowie Rauchen von Zigaretten, von Unmoralischem ,das Hüten der Zunge,der Verzicht des sexuellen Verkehrs, das Hüten der Augen ,das Kontrollieren der Gedanken ,usw., wirkt auf viele abschreckend , ist aber eher ein Denkfehler, weil es unserem modernen Zeitgeist des Individualismus widerspricht .

Wie es Ibn Khaldun rahmatullah alayhi sagte :“Das Gefühl des Hungers (während dem Fastens) tötet Dich nicht ,die Gewohnheit gesättigt zu sein dagegen tötet Dich ganz sicher“

Das Fasten im Monat Ramadan ist nicht nur eine religiöse Gehorsamstat , was edel und ehrenhaftig , sondern auch ein tiefenpsychologisches -spirituelles Erlebnis und ein innerer Raum der Gelassenheit , wenn man weiss , wie man die Zeit nutzt und verbringt durch die Qu´ranrezitation , das Gedenken Allahs und das Nachdenken über den Tod .

Das Fasten im Monat Ramadan ist die religiöse Konzentration auf das Wesentliche des Muslims , denn es ist der Kampf gegen die Leidenschaften und den Egoismus sowie das sich-Hüten vor der eigenen Aggressivität gegenüber anderen , aber auch eine Verfeinerung der islamischen Glaubenswahrheiten und Charakterbildung .

Das Fasten im Monat Ramadan ist an sich nichts Neues, sondern wurde auch schon im Judentum und im Christentum praktiziert , leider nicht mehr so wie es in ihren vorangegangenen Heiligen Schriften im Ursprung vorgesehen war .Was das Fasten im Monat Ramadan angeht , so ist dies die rechte , aufrichtige , rechtschaffene , wahrheitsliebende , ergebene und gesetzestreue und spirituelle Art und Weise des Fastens der Enthaltsamkeit aller Dinge , welche vom Gedenken Allahs abhalten.

Das Fasten im Ramadan hat nicht, wie viele nichtmuslimische Mediziner behaupten , gesundheitliche Schäden zur Folge , denn Dr. Athar Soliman sowie einige amerikanische nicht-muslimische Ärzte haben in einer renommierten Studie bestätigt , dass das Fasten im Monat Ramadan im Gegensatz zu den modernistischen Diäten eine positive und nachhaltige Wirkung hat auf die Gesundheit .

Auch vernachlässigen viele Menschen , dass der Islam keine neue Religion ist , sondern der Vervollkommnung der vorangegangenen Glaubensweisen und deren Korrektur , was nicht bedeutet , dass man zum illusionären Schluss der These „Gleichwertigkeit der Religionen“ , weil man eine sehr modernistische Krankheit der Denkfaulheit anhängt und somit sich jeder fundamentaler Sinnfrage entzieht.

Ich möchte auch nochmals darauf verweisen , dass die Juden und die Christen zum Fasten verpflichtet sind .

Einige weitere Gründe , welche uns selbst die christlichen Großen berichteten , hier einige Beispiele :

-„Siehe da , was das Fasten wirkt . Es heilt die Krankheiten , trocknet die überschüssigen Säfte aus , vertreibt die bösen Geister (des Egos), verscheucht die verkehrten Gedanken (der Leidenschaften), gibt dem Geist (Verstand) größere (tiefere)Klarheit , macht das Herz rein, heiligt den Leib (gibt ihm Glauben und vertieft ihn )und führt den Menschen vor den Thron Gottes“ , Athanasius der Große ,

-„Begrenze das Fasten nicht auf Enthaltsamkeit vom Brot , denn ein wahres Fasten bedeutet sich vom Bösen fernzuhalten , lass Dein Fasten nicht zum Zank und Streit führen ….“
Aurelius Ambrosius , vergl. dazu Jesaja 58,7

Darüber hinaus sind , insbesondere die Christen gemäß ihrer eigenen Heiligen Schrift zur Friedfertigkeit verpflichtet und auch dazu verpflichtet nicht Böeses mit Bösem zu vergelten , wie es in der Bibel heisst :
„Vergeltet nicht das böse mit Bösem ;seid auf das Gute bedacht vor allen Menschen !Ist es möglich , soviel an euch liegt , haltet mit allen Menschen Frieden“ , Römer 12,17-18 ,

Oder hier :“Haltet Frieden untereinander“, 1 Thess 5,13 ,

Interessant ist auch , dass sich das Evangelium den Frieden predigt , welcher einhergeht mit dem islamischen Friedensgruss :

-Friede sei mit Dir (arab. as salamu alayka ), Ri, 6,23 ,
-Friede sei mit Euch (arab. as salamu alaykum) , Joh 20,19,
-Geh hin in Frieden(arab. wa alaykum salam) , Mk, 5,34 ,
vergl. dazu Mt, 5,9 ; Jes2,4; Jak3,18,

Darüber hinaus gibt es weitere sehr aufschlussreiche Verse übers Gebet im Evangelium :
-„Kommt , fallet nieder und betet Ihn !Beugt die Knie vor Jahwe , der uns erschuf“ ,Psalmen 95:6 ,
-„Da fielen sie (Moses und Aaaron , arab. Musa as und Harun ra) nieder auf ihr Angesicht“, Numeri , 16:20,

An die sunnitischen Muslime der Leute der Sunnah und der Gemeinschaft sowie der Leute des Sufitums gerichtet :
„O ihr Fastenden ,
bedenkt die moralischen Vollkommenheiten des islamischen Glaubens und des Fastens , wie dies repräsentiert und praktiziert wurde durch den Siegel der Propheten saws ,
O ihr Fastenden ,
vermindert Euer Fasten nicht durch Zorn und Falschheiten ,
O ihr Fastenden ,
hütet eure Zungen und enthaltet euch dem Weltlichem ,
O ihr Fastenden ,
bedenkt , dass euer Ego erniedrigt wird durch das Fasten und bedenkt das euer Ego
Auch zahlreiche und berühmte Shujukh at Tasawwuf haben sich lobend zum Fasten geäußert :

-Mawlana Jalalud Din Rumi al Balkhiyy rahmatullah alayhi sagte :
„Töte die fette Kuh Deiner Gier durch Fasten ,dass Du den Segen (arab. baraka) des schlanken Festmondes gewinnst “, aus dem Diwan,925

-Aus dem Weg der Qadiriyya Weisheitslehre ist folgendes überliefert:“ Das Fasten im Ramadan ist die religiöse Pflicht , das Verrichten des Gehorsams und ein Zeugnis der Liebenden und der Sehnsuchtsvollen sowie der Bereuenden“

Eine sehr gute Seite

Veröffentlicht: 27. Juli 2011 in Islamische Lebenspraxis

As Salamu alaykum wa rahmatullah wa barakatuhu ,

wie ihr wisst , unterstütze ich den Islam und gute Ideen mit voller Begeisterung und Liebe,nun möchte ich Euch,liebe Geschwister ,eine Seite vorschlagen und empfehlen , welche dem Zeitmanagement contra Stress in der heutigen Zeit entgegenwirkt .

Die Seite heisst :
http://www.islam-leben.de von der Schwester Hadhemi rah , möge Allahu Subhana Hu ta´ala dafür reichlichst belohnen .

Bitte besucht diese Seite auch mal im Ramadan und schaut nicht zuviele Videos bei Youtube.de im Monat Ramadan ,

ws Talib al Muwahhid

Die Salaf hatten kein Hadith

Veröffentlicht: 27. Juli 2011 in Uncategorized

Shaykh Riaydhul Haqq rah beweist einmal wieder seine Gelehrsamkeit :